Seiten

Starkys Stücke

Schön, dass Du bei mir vorbeischaust

Kopfzeile

Dienstag, 23. Mai 2017

Abi - Schluss mit lustig-Plotterfreebie

Hallo meine Lieben,

offensichtlich hat Sandra jetzt Blut geleckt ;) Denn am Wochenende hatte ich schon wieder Post im Mailaccount, und dieses mal hat sie euch sogar was mitgebracht, als Gastgeschenk sozusagen :)


Hallo,
jetzt bin ich schon wieder hier bei Starky und es macht wirklich Spaß euch meine Kreationen zu präsentieren.

Heute mal nix Genähtes. Eine Freundin fragte mich, was man denn der Nichte und der Freundin vom Sohn zum Abi schenken könnte. Nach gemeinsamen Überlegen bei diversen Saunagängen sind wir zu dem Schluss gekommen, dass ein Kissen (T-Shirt stand auch noch zur Wahl, aber das Kissen hat gewonnen) mit einem Plott die richtige Wahl sei. Da sie keinen Plotter hat, haben wir uns einen Vormittag zusammengesetzt und gemeinsam entworfen.




Ich finde es ja ganz gelungen und auch eine nette Idee, deshalb möchte ich euch die Datei gerne zur Verfügung stellen. Auf den Bildern erkennt man es nicht so gut, aber der Haken hinter Abi 2017 ist in einer anderen Farbe (hier silber)als der Rest.








Das Kissen ist selbst genäht und die Datei ist selbst erstellt. (Für euch haben Starky und ich sie noch ein bisschen "gepimpt")

Hier gehts zur datei






Ich hoffe, die Datei gefällt. Wie bei Starky üblich, bekommt dürft ihr die Datei gerne privat verwenden. Es wäre aber nett, wenn ihr einen Link zu Starkys Stücke setzt.


Viel Spaß damit

Freitag, 19. Mai 2017

Bullet journal


Hallo ihr lieben,

heute möchte ich euch mal wieder mein Bullet journal zeigen.

*hier* hatte ich es euch schonmal vorgestellt.
Inzwischen habe ich die Aufteilung der Wochen noch einmal etwas verändert, aber das Grundkonzetp ist gleich geblieben.




Ich habe mir angewöhnt immer so ca 4 Wochen auf einmal vorzubereiten. Diese vier Wochen haben dann mehr oder weniger das gleiche "Layout" (Farben, Schrift) und fixe Termine werden schon vorab eingetragen (Geburtstage usw.)




Manchmal wird viel gemalt und verziert, manchmal wird es nur genutzt um nichts zu vergessen, aber wie auch immer, es macht total Spaß und ich möchte es nicht missen.



Vor allem meine Kalendersprüche mag ich sehr :
Jeden Sonntag suche ich im Netz etwas, das zu meiner Stimmung passt und lettere.






















Oft bin ich aufs erste Mal zufrieden, (vor allem weil ich oft noch den gefundenen Spruch ähnlich gestalte wie im Netz gefunden), manchmal muss ich es auch einfach mal unter "versuch macht kluch" abhaken, oder es reicht mir schon, wenn ich weiß, was ich beim nächsten Mal verändern will. Und manchmal braucht es auch einen 2. (oder 3.) Versuch, bis es so ist, wie ich es im Kopf hatte. 




Welche Variante gefällt euch am besten?












verlinkt bei:
*Freutag
#bulletjournal #letteringAnfänger #übungmachtdenmeister

Dienstag, 16. Mai 2017

Geburtstagswichteln II- das gabs von mir

Hallo meine Lieben,

vorhin habe ich euch schon gezeigt, was ich von der lieben Marita bekommen habe*klick*. Ich bin immer noch ganz hin und weg. Jetzt möchte ich euch zeigen, was ich beim Geburtstagswichteln von Ulrike verschenkt habe:




Ich durfte Heidi bewichteln. Als ich in Ihrem Blog gestöbert habe und auf Inspirationssuche war, hat es mich direkt angesprungen:


EIN KÜCHENWICHTELPAKET.

Also gab es, Maggikrautsalz, Italienisches Salz (beides selbstgemacht), Erdbeermarmelade (Zuerst war Zwetschge geplant, aber die mache ich mit Zimt und darauf ist Heidi allergisch, ist mir glücklicherweise beim einpacken gekommen), Topflappen (natürlich ;)), Seife, Stempel (ok, die passen jetzt nicht ganz so ins Konzept, haben aber genau in einen Spalt im Paket gepasst ;)) und natürlich die Apfelchips vom Bodensee.

Sehr gerne hätte ich ihr auch noch selbstgemachtes Zitronenöl ins Paket gepackt, aber das war mir dann doch zu gefährlich.

Gewürzsalz selber machen ist übrigens total einfach.





Einfach ca. 5 Stängel vom gewünschten Kraut (in diesem Fall Maggiekraut bzw. Liebstöckel) gut trocknen lassen, die groben Stiele entfernen, mit einer Handvoll groben Salz in den Mörser und schön klein stampfen. 

Je nachdem wie trocken die Zutaten sind, hält das Salz ewig.


Ich weiß, dass Heidi sich gefreut hat, wenn ihr schauen mögt, was sie zu meinem Paket sagt, hier entlang











verlinkt bei:
*HoTHandmade on Tuesday