Seiten

Starkys Stücke

Schön, dass Du bei mir vorbeischaust

Kopfzeile

Donnerstag, 27. Februar 2014

Käsekuchen - klassisch und ohne Kinkerlitzchen

Hier geht grad nichts vorwärts. In meinem Nähzimmer liegen einige Dinge rum die noch nicht fertig sind, ich fang neue sachen an, die auch wieder leigen bleiben... Naja heute dann also nichts genähtes, heute geht's um lecker Kuchen, und damit mein 2.Rezeptepost in diesem Jahr! Seit Wochen habe ich Heißhunger auf Käsekuchen, keine Ahnung was zuerst da war, der Jiieper oder Claras Monatsthema. Clara von tastesherrif hat die Aktion:




gestartet.
Eine monatliche Kuchenschlacht … 
Am Anfang eines jeden Monat gibt sie ein Monatsthema bekannt… Und ab 26. des Monats kann man dann stöbern bzw. sein eigenes Rezept hochladen. 

Sew alongs sind ja schon meins aber Küchenschlachten.... Oh man aber sowas von :-)

Jedenfalls Mama angerufen, Rezept geben lassen und hier ist er, mein Käsekuchen à la Mama:



Das Rezept dazu:
Zutaten für ca. 12 Stück:
250 g weiche Butter 
250 g Zucker 
4 Eier 
125g Gries (ich nehm Weichweizengrieß) 
Zitronenabrieb (wer mag) 
2TL Backpulver 
1Pck Vanillepuddingpulver 
500gr Quark 
Salz 
Rosinen (auch wer mag) 

Zubereitung:
Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Den Rand buttern und mit Mehl bestäuben. Butter mit dem Zucker und einer Prise Salz cremig schlagen. Die Eier trennen, das Eiweiß erst einmal zur Seite stellen. Das Eigelb nacheinander zu der Buttermasse geben. Ebenfalls Zitronenabrieb, Grieß, Back- und Puddingpulver zugeben. Zuletzt den Quark unterrühren. Zum Schluss das Eiweiß aufschlagen und den Ei-Schnee anschließend unterheben. Die Masse in die Springform geben und glatt streichen.  Im vorgeheizten Ofen bei 170°C ca. 60 Minuten goldgelb backen. Etwas abkühlen lassen, auf ein Küchengitter legen und das Backpapier entfernen.


 


Lecker!!!
Guten Appetit.









Dienstag, 25. Februar 2014

Lesefutter- Mein Herz zwischen den Zeilen


Titel:

Mein Herz zwischen den Zeilen – Jodi Picoult und Samantha van Leer


Klappentext:
»Hilf mir« - Deliah kann es kaum fassen, als sie diese Nachricht in ihrem Lieblingsbuch findet. Offensichtlich hat Oliver, der umwerfend gut aussehende Prinz der Geschichte, die Bitte speziell für sie hinterlassen. Und tatsächlich: Schnell stellen die beiden fest, dass sie über die Grenzen der Buchseiten hinweg miteinander sprechen können. Doch das reicht ihnen schon bald nicht mehr aus. Oliver ist schon lange genervt von seinem Märchen, das er immer wieder durchspielen muss, sobald ein Leser das Buch aufschlägt. Und er findet Gefallen an Deliah, die so anders ist als die langweilige Prinzessin Seraphima, die er sonst immer küssen muss. Da ist es doch klar, dass er endlich zu ihr will! Und Deliah: Die hat sich längst Hals über Kopf in ihren Märchenprinzen verliebt. Und ist begeistert von der Idee, Oliver aus dem Buch herauszuholen. Doch wie können die beiden es schaffen, die Grenzen zwischen ihren so unterschiedlichen Welten zu überwinden? 

Darum gehts:
Delilah hat nicht viele Freunde. Dass sie gern liest, und dann auch noch ausgerechnet Märchen macht sie erst recht zu Außenseiterin. Als sie das Märchen über Prinz Oliver liest, fällt ihr auf, dass sich auf der letzten Seite etwas verändert hat.
Oliver hat sein vorgeschriebenes Leben satt. Als er merkt, dass er mit Delilah kommunizieren kann, entwickelt sich eine ziemlich ungewöhnliche Liebesgeschichte und die Beiden versuchen, einen Weg zu finden, Oliver aus dem Buch heraus in die Welt von Delilah zu holen.

Was machen die Charaktere, wenn keiner das Buch liest?
Sie wandern in ihrer eigenen Welt umher, sind Schauspieler und gar nicht diejenigen, die sie eigentlich sein sollen und ihr Charakter ist auch oft anders als im Buch. Sie entwickeln sich weiter und leben im Prinzip ein Leben so wie jeder - gefangen in ihrer Welt. Denn wenn das Buch aufgeklappt wird, dann stehen sie auf der Bühne und müssen ihr Stück spielen, notfalls purzeln sie auch mal eben quer durch das Buch. Aber was ist, wenn eine Person die Nase voll hat und aus dem Buch ausbrechen möchte?

Ich fand die Idee süß und habe das Buch für meine Tochter gekauft. (Aber wenn Mama dann nichts zu Hand hat, leiht sie sich auch gern mal was aus Töchterchens Bücherregal)


Mein Fazit
Mir hat die Idee sehr gut gefallen, die Umsetzung fand ich dann nicht ganz so gelungen. Es war doch etwas vorhersehbar und platt. Zwischendurch ist es auch mal etwas langatmiger. Was ich allerdings besonders schön fand ist, dass in die Geschichte das Märchen, in der Oliver den Prinzen spielt, eingebettet ist. Außerdem gibt es noch eine Menge schöner Illustrationen, die das Buch ist sehr hochwertig machen.



Ein Jugendbuch, für Mamas nur im Notfall geeignet


Donnerstag, 20. Februar 2014

22 in 222 Tagen-Stand Februar

So der Januar ist ja schon ne Weile rum rum, Zeit für ein erstes Resumée bei meiner neuen Liste:



1)       eine neue Anleitung erstellen. 
                          schaut mal hier *klick*
2)       einen Jerseyrock für mich nähen (hab ich schonmal, war aber ein Desaster...)
3)       Messengerbag für den Sohnemann
4)       Beanie für das Töchterchen
5)       Richtig Fotografieren lernen
6)       Sticken, sticken, sticken
7)       Mug rugs für mich
8)       Die Skippy nähen (Nachdem es im Advent nicht geklappt hat)
9)       Evtl an ein Kleid für mich wagen??? (Aber nur wenn 2 klappt)
10)     Die angefangene Umklapptasche für mich fertig nähen 
                         Fotos seht ihr hier
11)     Rezepte beim kochen SCHÖN! fotografieren und online stellen.
                         Das erste ist schon online, weitere sind in Planung. Mit dem
                         SCHÖN fotografieren ist das so eines Sache, weil ich nicht
                         für die Fotos koche sondern um es zu essen. Dh. Fotos
                         werden gemacht wenn die Kiddies quasi schon
                         ohnmächtig sind vor Hunger... 




1)      In den Wintermonaten in die Sauna 1-2-3-4
2)      Bis August mindestens 8 Bücher lesen 1-2-3-4-5-6-7-8
                        (2 totale Schnulzen. Muss aber auch manchmal sein, das 3.
                        stell ich euch demnächst vor)
3)      Schön Essen gehen
4)      Unsere Badewanne nutzen (im Winter)
                        ich war letzte Woche krank, dadurch wurde sie sogar ziemlich genutzt
5)      Zum Friseur gehen
                        Spontantermin :) dann klappt das auch
6)      Weniger Süßes futtern und evtl ein paar Kilo abnehmen
                          Ist gestartet. Bisher halte ich gut durch...
7)      Einen Stoffmarkt/Stoffmesse besuchen
8)      Zeit mit dem Schwesterchen verbringen
9)      In die Stadt fahren und schauen, ohne Zeitdruck und "das muss ich erledigen"
10)    Den Fernseher ausmachen und mit meinem Mann ratschen
11)    Im Frühling wieder anfangen zu joggen.


Das sieht doch schon gar nicht so schlecht aus. Die Kreativ-Liste hat sich wesentlich verlängert. Aber das war ja eh klar ;)
Man kann übrigens weiter bei Liv mitmachen, wer also noch einsteigen möchte: *klick*


Dienstag, 18. Februar 2014

Familienfest

Samstag vor einer Woche wurde unser jüngstes Starky-Gang-Mitglied getauft.
Von uns bekam der Zwerg neben einer Kette ein Taufkissen.
Die Fotos wollte ich euch eigentlich schon letzte Woche zeigen, aber leider hat mir die Grippe einen Strich durch die Rechnung gemacht. Also hab ich mich heute hingesetzt und hab Fotos sortiert.



(Vielleicht hätte ich das Kissen VOR dem Foto bügeln sollen und nicht danach ;))


freebie von Krabbelkrabbe

 Psalm 139,5



Die Eltern wollten eigentlich keine Deko, ein bisschen musste doch sein. Sind die Kugeln und die Torte nicht cool? (Beides selbstgemacht, allerdings nicht von mir)


So ich geh  jetzt noch ein bisschen Bilder sortieren.
Und der Post geht zu Creadienstag und Kiddikram.

Samstag, 15. Februar 2014

Geschenk für meine Schatz

Jungsstoffe find ich ja schon schwierig,
Männerstoffe fast unmöglich zu finden...

Deshalb werden die Männer der Familie, was das Nähen betrifft stiefmütterlich behandelt.
Mein Mann ist doch tatsächlich der Letzte der einen genähten Waschbeutel bekommt. Er ist ja nicht oft allein unterwegs, aber wenn, musste er immer meinen nehmen ( *klick* hihi)
Gerade zum Valentinstag fertig geworden, bekommt er jetzt aber einen ganz besonderen.

Vorne Restchen meiner Lieblinge:

 Hinten, einige Orte wo wir schon gemeinsam waren/gewohnt haben:

Und für das was noch kommt, bekommt er einfach eine 2. :-)
Innen grünes Wachstuch. Mir wäre die ja VIEL zu klein, aber für sein Waschzeug reicht es. 
Schnittmuster ist von Lillesol und Pelle. (Zum Wettbewerb habe ich es leider nicht geschafft.)

Das geht mal wieder zu Sewing Sasu.




Donnerstag, 13. Februar 2014

Die neue Anleitung ist da! Die Taschen meiner Nähfeen Teil 2

So, der 2. Teil meiner Probenähfeen. Ich wollte euch ja am Dienstag nicht überanstrengen mit meiner Bilderflut :)















Die anderen Beispiele meiner Nähfeen könnt ihr euch hier ansehen.



Vielen Dank nochmal ihr lieben Nähfeen, für euer Hilfe, ich bin total begeistert, was für schöne Ordnungshüter dabei raus gekommen sind!!!



Ab sofort bekommt ihr beim Kauf von Stoffpaketen im Lädchen die neue Anleitung dazu. Und hier im Blog kommt sie natürlich auch noch zu den Anleitungen


Dienstag, 11. Februar 2014

Die neue Anleitung ist da! Die Taschen meiner Nähfeen Teil 1

Endlich ist es soweit die Anleitung ist fertig und online!


Jetzt möchte ich euch  erstmal einige Fotos meiner Probenähfeen zeigen, denn sie haben super schöne Butler genäht.

 Was nicht alles reinpasst in den Taschenordnungshelfer :)












Teil 2 folgt am Donnerstag.
Vielen Dank nochmal ihr lieben Nähfeen, für euer Hilfe, ich bin total begeistert, was für schöne Ordnungshüter dabei raus gekommen sind!!!


Ab sofort bekommt ihr beim Kauf von Stoffpaketen im Lädchen die neue Anleitung dazu. Und hier im Blog kommt sie natürlich auch noch zu den Anleitungen

Dienstag, 4. Februar 2014

Für eine liebe Freundin ein Taschen-Ordnungshelfer

- ein bisschen Hilfe geht ja immer.






Ich find' ihn super schön... er sieht schon so nach Frühling aus.

Ich glaub ich muss ihn behalten. :-)



Findet ihr einen Handtaschenbutler auch so praktisch wie ich?
Dann freut euch, denn ich hab eine Anleitung dazu gebastelt. Die Probenähfeen sind in den letzten Zügen, und wenn nichts dazwischen kommt, könnt ihr die Anleitung ab nächster Woche mit Stoffpaketen im Lädchen, über meine Facebook Seite und natürlich hier bekommen. 

Der Ordnungshelfer bringt mal ein bisschen Frühling zum Creadienstag, und ich schau mal, was die anderen so gezaubert haben.. 

PS: und zur Revial Link Party geht er auch :)



PS: Ab sofort bekommt ihr beim Kauf von Stoffpaketen im Lädchen die neue Anleitung dazu. Und hier im Blog kommt sie natürlich auch noch zu den Anleitungen