Seiten

Starkys Stücke

Schön, dass Du bei mir vorbeischaust

Kopfzeile

Donnerstag, 31. Juli 2014

Erste Hilfe und Erinnerungen

Es ist schon wieder schrecklich ruhig bei mir im Blog, dabei haben die Ferien doch gerade erst angefangen J.
Das liegt aber nicht daran, dass ich nicht fleißig bin, echt nicht.
Es entstehen aber gerade vor allem Geschenke. Wie in der Weihnachtszeit ist alles schrecklich geheim und darf noch nicht gezeigt werden.
Tut mir leid.

Aber heute habe ich doch wieder etwas für euch.

Ein Mini- Rums:




Mein erste Hilfe Täschchen für die Handtasche.(nach eigenen Schnittmuster).

Mit einem ganzen Schwung Pflastern (Idee von Pech und Schwefel). Einmal angefangen konnte ich nicht mehr aufhören J









Ach so und das wollte ich auch auch zeigen:
Meine Eltern haben mich antreten lassen um meine letzten Schränke auszumisten (bin ja auch gerade erst ausgezogen ;))
Ein paar Gruseligkeiten, zb ein Blazer und eine Lederjacke in denen ich heute noch versinke, sind gleich in den Müllsack gewandert.




Oder diese Hose. Meine Mutter hat mich echt gezwungen DIE anzuziehen. Da sie aber aus tollem Leinen ist, durfte sie mit. Grünes Leinen kann man bestimmt mal brauchen.

Es gab aber auch echte Schätze, schaut mal




Einen Mantel, hat mir meine Mama selbst gestrickt. Eulen waren auch damals schon in.







Sogar mit Innenfutter.
Und so wurden die Pullis vor 30 (oh gott) Jahren „gepimt“







Einen Winter ist mal die ganze Familie mit dem Pulli Ski gefahren (Onkel Tante, Cousine und co)




Diese Schätze werden jetzt gut weggepackt, zu den Klamotten Highlights meiner Kids. Als Erinnerung. Habt ihr auch Erinnerungs-Klamottenkisten? ich liebe es ja hin und wieder darin zu wühlen...





Hier schau ich vorbei:


Freitag, 25. Juli 2014

Ein Schleifengeschenk

Es ist doch jedes Jahr das Gleiche.
Im Juni denkst, Du "och dieses Jahr wirds ein ruhiger Sommer" und dann kommen die Einladungen zum Abschluss beim Fußball, der Schule usw. und es jagt ein Fest das nächste... Puh das Zeitmanagement stellt mich manchmal echt vor Herausforderungen.

Aber jetzt nur noch 4 Tage und dann sind auch in Bayern endlich FERIEN!! (Zumindest für die Kiddies, ich muss leider arbeiten *schnüff*)

Hin und wieder komm ich aber doch zum nähen (mit dem Fotografieren und Bloggen ist das schon schwieriger)

Deshalb ohne weitere viele Worte:
Es ist mal wieder ein Waschbeutel nach meinem Freebook entstanden, allerdings etwas verkleinert für eine junge Weltenbummlerin.









*Hust*, bügeln hätte ich es noch können, es wurde aber verschickt und da ists dann eh wieder verknittert :)









Die junge Dame hat ihr Geschenk schon erhalten, hat sich sehr gefreut und damit mache ich mal wieder mit bei:
Lady DIY
Kiddiekram
Revival Link Party

Dienstag, 22. Juli 2014

Es regnete Awards am Wochenende

Ich wurde für einen Award nominiert, und das gleich 2 mal an diesem Wochenende.







Darum geht es bei Liebster Award :
Dieser Award soll auf noch nicht so bekannte Blogs aufmerksam machen und ein bisschen untereinander verlinken.

Mit dem Award sind folgende Regeln verbunden
- verlinke die Person die dich nominiert hat
- beantworte 11 Fragen
- denke dir selber 11 Fragen aus
- Nominiere 11 Blogs die unter 200 Follower haben )
Die nominierten Bloggerinnen müssen über ihre Liebster Award Nominierung informiert werden
Allen nominierten Bloggerinnen werden zu guter letzt 11 neue Fragen gestellt ( meine Fragen findet ihr am Ende dieses Posts )

Da Annette von Nähnettchen einen Tick schneller war, zuerst ihre Fragen:

    1.Stell dich bitte kurz vor.
    Ich heiße Anja, bin ab Ende nächster Woche 41 Jahre und lebe mit Mann, 2 Kids, Katze und meinen Schwiegereltern in einem Haus am schönen Bodensee
    2.Auf welcher Maschine nähst du ?
    Letztens habe ich die Pfaff Tipmatic 1019 von meiner Mama „geerbt“, weil sie leider nicht mehr nähen kann. Davor auf einem Noname Modell. Außerdem wohnt noch eine Sticki (Brother innovis 750E) bei uns
    3.Wie und wann bist du zum Nähen gekommen.
    Den ersten Kontakt über meine Oma, die hat sich ihre Garderobe eigentlich immer selbst genäht. Sie hat mir gezeigt, wie man einen Schnitt von einem gutsitzenden Teil überträgt. Mit ihr habe ich mit mit ca. 15 Jahren Bodys selbstgenäht die waren total hipp. Damals waren Jersey und ich noch Freunde.
    4.Jersey oder Baumwolle
    BAUMWOLLE!!! Irgendwie kommen Jersey und ich einfach nicht mehr miteinander klar.
    5.Was nähst du am liebsten?
    Taschen
    6.Gewerblich oder nur privat?
    Beides
    7. Was machst du beruflich?
    Ich arbeite halbtags bei einem Bauingenieur, außerdem bin ich noch Taxifahrer, Fußballcoach, Zeugwart, Therapeut, Lernhilfe, Putzfrau, Köchin, Suchhund und was sonst noch so ansteht
    8.Wo nähst du? Hast du ein eigenes Zimmer?
    JAAAAAAAAAA ich habe letztes Jahr vor Weihnachten das Gästezimmer zum Nähzimmer umfunktioniert und dann bin einfach drin geblieben :)
    9.Liebster Stoffhändler?
    Am liebsten fass ich die Stoffe an. Selbergmacht und Stoffkiste bei mir „ums eck“, online: Staghorn, Aladina, Stick & Style, felinchens, pepelinchen, afs ääh... mehr fällt mir grade nicht ein
    10. Hast du einen Lieblingsschnittmuster?
    Ich puzzle mir gerne selber meine Schnitte zusammen. Aber die Taschenspieler CDs von Farbenmix, und da besonders die AS sind toll!
    11. Was würdest du gerne mal nähen – traust dich aber nicht oder hast noch keine Zeit gehabt?
    Einen Rock und ein Kleid, überhaupt Klamotten aber erstens fehlt mir die Zeit und 2. siehe Frage 4


Und dann hat mich auch noch Birgit von kleine Kuschelrobbe gefragt, und auch dazu meine Antworten:
    1) Wer bist Du? Stell Dich bitte kurz vor.
    Siehe oben
    2) Seit wann nähst Du? Und wie bist zu zum Nähen gekommen?
    Immer mal wieder. Jetzt seit 2 Jahren dem Nähwahn wieder komplett verfallen.
    3) Wo kaufst Du am liebsten Stoffe? Im Laden oder Online?
    Eigentlich lieber im Laden, aus Zeitmangel und weils online so schön einfach ist, auch oft online
    4) Was inspiriert Dich?
    Sachen die ich im Internet sehe (am liebsten bei Linkpartys), Taschen auf der Straße, etwas dass mich an meiner Tasche stört, die Liste ist unendlich
    5) Was nähst Du am liebsten?
    TASCHEN!!!!
    6) In welchen Blogs liest Du gern?
    Auch da gibt es eine lange Liste. Im Moment habe ich glaub ich 57 Blogs bei Bloglovin bei denen ich gerne stöbere.
    Sehr gern mag ich Pech und Schwefel, Ricarda schreibt so schön, Pattydoo wegen ihrer Nähanleitungen, Tastsheriff und ohmmmhh weil LECKER, Jakasters Fotowelt, weil sie immer tolle Blogtipps hat, Lesende Minderheit, wegen meiner 3. Leidenschaft, Herzenssüß, Frühstück bei Emma, die Liste könnte ich endlos weiterführen :)
    7) Über welches andere Thema würdest Du auch gerne bloggen?
    Über was ich blogge reicht im Moment finde ich (Nähen, Bücher, Rezepte) ich würde gerne öfter bloggen, aber das Leben 1.0 muss auch gelebt werden.
    8) Mit welchem Menschen würdest Du gerne mal einen Tag tauschen?
    Keine Ahnung, ich mag mein Leben
    9) Wo würdest Du gerne leben, wenn Du frei wählen könntest? Stadt oder Land?
    Eigentlich lebe ich da wo ich leben will. Mein Mann und ich sind oft umgezogen als „wir jung waren“. (Oh Gott, bin ich alt??)
    Aber wo ich sofort wieder hinziehen würde, wäre London, keine Frage!!! Da habe ich schonmal ein 1 Jahr gewohnt und es war toll!
    10) Wie sieht für Dich ein perfekter Tag aus?
    Sonne, Sommer, gemütlich Freunde treffen, ratschen lachen, baden gehen in den See hüpfen, alles kann nichts muss, treiben lassen.
    11) Was war bisher der aufregendste Tag in Deinem Leben?
    Als ich direkt nach dem Abitur allein für ein Jahr nach Orlando geflogen bin, um bei Disney zu arbeiten.

So meine lieben, und hier meine Fragen:
1. Wie heißt Du, wie lebst Du, was machst du im „richtigen“ Leben?
2. Liest Du gerne, wenn ja was?
3. Schokolade oder Chips?
4. Dein Lieblingsrezept?
5. Seit wann nähst Du?
6. Nähmaschine oder Overlock?
7. Was war Dein erstes Nähwerk, gibt es das noch?
8. Schnittmuster oder „frei Schnauze“?
9. Klappen Deine Projekte immer?
10. Was machst Du mit den Sachen, die leicht oder gründlich daneben gingen?
11. Wenn dir eine Fee zwei Wünsche erfüllen würde, welche wären das? (Weltfrieden gilt nicht!!)

Nominieren möchte ich
Vanessa von http://frolleinvannasnaehwut.blogspot.de/
Nicole von http://madita-handmade.blogspot.de/ EDIT: Nicole hat meine Fragen schon beantwortet, falls ihr neugierig sein.
Saskia von http://nilididit.blogspot.de/

Es sind keine 11 geworden, aber ich hoffe die Mädels machen mit.

Sonntag, 13. Juli 2014

Wichtelteaser

So meine lieben, hier auch mein Wichtelteaser.

Vor ein paar Wochen habe ich ja schon mal gewichtelt, bei das (hier das Ergebnis). Das hat mir soviel Spass gemacht, dass ich mich gleich beim nächsten Wichteln angemeldet habe und beim Kreativbloggerwichteln von Lunaju mitmachen darf.
Ich muss sagen, diesmal fiel mir die Wahl, WAS ich mache viel leichter.

Und auch dieses mal wieder steht mein Wichtelgeschenk unter einem Motto:

Feierei“




Ich hab zwar wieder eine ganze Weile hin und her überlegt was ich mache, konnte mich nicht recht entscheiden, aber sobald das Motto feststeht, fügt sich alles schön zusammen.

Ein Teil ist auch schon fertig, das kann ich euch leider nicht mehr zeigen ;)

Aber eigentlich ist dieser Post eher ein Hilferuf ;), denn ich habe ein Problem: Leider war mein Wichtel, was die Farbwünsche angeht etwas unpräzise.

Es soll ihm ja aber gefallen, und da es für die Wohnung ist, auch zur Einrichtung passen. Und da kommt ihr, meine lieben Mitwichtel und natürlich auch Mit-Leser, ins Spiel.

Bitte kommentiert GAAAAAAAAAAAANNNNNNNNNZZZZ fleißig, welche Stoff-Kombi am besten in EURE Wohnung passen würde. Wenn mein Wichtel auch kommentiert, super, falls nicht entscheidet die Mehrheit.







Was meint ihr? HHL türkis und grün, beige gepunktet und kariert, graue Sternchen und Rosen, HHL Mandalas oder doch klassich blau rosa Karo, was passt bei euch am besten rein???

Ich freu mich auf euer Kommentare



Donnerstag, 10. Juli 2014

Es loopt mal wieder

Der Sommer hat ja ein bisschen Pause gemacht. Damit friet es mich schon wieder am Hals und ich brauch dringend nen neuen Schal ;)
Also habe ich mich endlich hingesetzt und meine love keys vernäht.


Einen Loop für mich.
Für die Vorderseite habe ich blau und pink immer zusammengenäht und dann wieder ein Stück abgeschnitten, sodass es einen Patchworklook hat. Die andere Seite ganz schlicht grau.



ich trag ihn total gern und durch die graue Rückseite kann man ihn auch mal schlichter tragen, wenn die Klamotten an sich schon bunt sind.

Den Reststoff hat mir das Töchterchen aus dem Kreuz geleiert und so hat auch sie einen Loop bekommen.




Ihrer ist halb so breit, aber genauso lang wie meiner, so kann sie ihn sich 3mal umwickeln.

Es ist grad keiner da, deshalb Tragefotos nur an mir und per Selfie....

Meiner:



Ihrer:






Stoffe: Love keys von farbenmix
Schnitt: Eigenbau

Ich find beide super schön, aber ganz ehrlich, von mir aus können sie noch eine ganze Weile im Schrank bleiben... Ich möchte noch ziemlich lang den Sommer genießen.



Linkpartys bei denen ich mit diesem Post vorbeischaue:




Dienstag, 8. Juli 2014

"Diät"- Kuchen

Es ist wieder Kuchenzeit, denn Clara von Tastesherrif hat die Aktion Kuchenschlacht ins Leben gerufen.

Am Anfang eines jeden Monats gibt sie ein Monatsthema bekannt und ab dem 26. des Monats kann man dann stöbern bzw. sein eigenes Rezept hochladen. Diesen Monat: Ein Familienrezept. Das ist bei uns ganz klar,

mein "Diät"kuchen


Heißt bei uns so, weil ich ihn vor ein paar Jahren entdeckt habe, als die Glyx-Diät so IN war, und dieser Kuchen nur Zutaten enthält, die man laut dieser Diät essen darf (kein Mehl, dunkle Schokolade, Mandeln, Eier) :) Also quasi Diättauglich

Das Rezept dazu:

Zutaten für ca. 12 Stück:
200 g weiche Butter
200 g Zucker
200 g Mandeln
200 g dunkle Schokolade (mind 70%)
1 Prise Salz
4 Eier
½ Pack Backpulver
1 Pack Vanillezucker



Zubereitung:
Butter und Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Alle trockenen Zutaten unterrühren. Zuletzt die Eier zugeben. Eine Springform mit Backpapier auslegen.

Den Teig (soll leicht flüssig, sein, falls er zu flüssig ist einen Löffel Mehl dazu) in die Form geben.

Im vorgeheizten Ofen bei 160°C ca. 40 Minuten (Ober- und Unrerhitze)backen.
Der Teig sollte in der Mitte noch leicht feucht sein.
Etwas abkühlen lassen, auf ein Küchengitter legen und das Backpapier entfernen, nach Lust und Laune verzieren.







HMMM lecker...






Samstag, 5. Juli 2014

Lesefutter - Die Bestimmung

Bine und von der lesenden Minderheit haben mal wieder zur Buchbesprechung geladen.
Das Thema: Lies ein Judendbuch

Nicht schwer, les ich sowieso gerne. Ich habe mich für




entschieden. Und weil es das Töchterchen auch noch lesen will, musste es die Ausgabe mit den Filmbildern sein.

Klappentext:
Fünf Fraktionen sind es, zwischen denen Beatrice sich entscheiden muss. Es ist die wichtigste Wahl ihres Lebens, denn sie entscheidet über ihre Familie, ihre Freunde und Feinde. Doch der Test, der über ihre Bestimmung Auskunft geben soll ist nicht eindeutig. Sie ist eine Unbestimmte. Die gelten in Ihrer Welt als hoch gefährlich...

Darum gehts:
Im Chicago der Zukunft müssen sich alle 16-jährigen für eine der fünf Fraktionen entscheiden, in die sich die Bewohner nach dem großen Krieg aufgeteilt haben. Auch die 16-jährige Beatrice, die in der Fraktion der Selbstlosen aufwächst, aber immer wieder spürt, dass deren absolute Selbstlosigkeit nicht ihrem wirklichen Wesen entspricht.
Jede Fraktion ist völlig verschieden von den anderen und zwischen ihnen herrscht klare Trennung.
Am Tag vor der Entscheidung werden alle getestet, in welche Fraktion sie gehören. Beatrices Test ist nicht eindeutig- sie ist eine Unbestimmte. Einen Tag später müssen sich die 16-jährigen öffentlich für eine Fraktion entscheiden und verbringen dort ihr weiteres Leben. Beatrice entscheidet sie sich gegen ihre Fraktion und für die Ferox - die Furchtlosen,die Mutigen, die Kämpfer.

Die Aufnahmetests und der Konkurrenzkampf zwischen den 20 Anwärtern - von denen nur die 10 Besten übernommen werden - ist hart. Schnell merkt man, dass auch in dieser, nach eindeutigen Charaktereigenschaften gefilterten Welt die Menschen nicht 
nur mutig oder ängstlich, nur gut oder böse sind.

Mein Fazit:
Die Bestimmung ist der erste Band einer Trilogie. Und ich werde bestimmt auch Band 2 und 3 lesen, sowie den dazugehörigen Film schauen.

Ein packendes Buch für alle, die schon die Panem-Bücher mochten. Nicht nur für die Töchter, sondern auch für ihre Mütter ein Lesevergnügen.




Donnerstag, 3. Juli 2014

Das wars- Das Taschenspieler II Sew along ist zuende

Hier nochmal alle meine Hübschen.





Meine Lieblinge:
- Kugeltasche
- Krempeltasche
- Ordnungshelfer

Mein Alltime-Favorit ist allerdings die AS!!!

Ich habe keine neuen Stöffchen gekauft, zumindest nicht für die Taschen *zwinker*. Und muss jetzt dringend meinen Reißverschlussvorrat wieder aufstocken.
7 von 12 habe ich geschafft. Bei ein paar bereue ich, dass ich sie nicht mitgenäht habe, andere werde ich wohl nie nähen, und einige habe ich bestimmt nicht zum letzten Mal genäht,
UND, ich bin ein bisschen erleichtert. Irgendwie hat mir dieses Jahr die Zeit und Ruhe gefehlt.
Aber ohne den Zeitdruck von Emmas Sew along hätte ich wahrscheinlich noch keine der Taschen genäht.

Also vielen Dank Emma, dass Du mir jede Woche virtuell in den H*** getreten hast, damit ich in die Pötte komme ;)






Es hat wieder viel Spaß gemacht!!! Danke an Emma für die Organisation und an Sabine und ihr Team von Farbenmix für die Schnitte.

Alle meine Taschen könnt ihr euch im einzelnen nochmal hier ansehen.

Ich geh mal wieder nähen, ne Tasche wäre doch mal was ;)



Linkpartys bei denen die Tasche heute mitmacht:



Dienstag, 1. Juli 2014

365 Tage Quilt-Halbzeit



Das halbe Jahr ist um, Zeit für einen Zwischenstand.
Mitte April war ich mich zuschneiden fertig (108 Quadrate) und einige Meter an Sternenstreifen.




Dann habe ich erstmal einen Vormittag im Wohnzimmer ausgelegt und sortiert



Immer mal wieder hin und was umgelegt, bis es für mich stimmig war.





Das große Ganze und im Detail fotografiert, damit ich hinter auch weiß was wo hin soll.
Bis Ende August werden jetzt Quadrate genäht, und das eine oder andere noch bestickt.
Hier mal ein erster Blick auf meine „Designwand“






Mit dem Nähen bin ich schon weiter, aber zum fotografieren bin ich noch nicht gekommen, bin aber ziemlich im Zeitplan, auch habe ich noch einige Quadrate bestickt.
Zwischen meine 9er Quadrate kommen noch graue Sternenstreifen. In die Mitte will ich über die ganze Breite einen Spruch sticken, der zu uns passt (Hat jemand ne Idee?). Den grauen Sternenstoff nutze ich dann auch zum Binding. Auf die Rückseite kommt die rote Kuschel-Fleecedecke, die ich beim sortieren schon als Unterlage benutzt habe. Ob ich noch Vlies dazwischen mache wird diesen Monat entschieden.




Das geht heute natürlich zum :
und zum :