Seiten

Starkys Stücke

Schön, dass Du bei mir vorbeischaust

Kopfzeile

Montag, 18. April 2016

Lesefutter-City of bones

Hallo meine Lieben,

lange hab ich euch kein Buch mehr gezeigt. Dabei ist es nicht so, dass ich gerade nicht lese, aber es war eine ganze Zeit nichts, was mich so gefesselt hat, dass ich euch davon erzählen wollte.

Heute hab ich aber wieder was für euch: Wie meist bei mir, ist es eine Reihe

Titel: Chroniken der Unterwelt






 Klappentext Teil 1: City of bones
Willkommen in NY City, der coolsten Stadt der Welt- der Stadt, die niemals schläft. Denn hier sind die Kreaturen der Nacht unterwegs: Feen und Vampire, Engel und Dämonen. Und sie sind auf der Jagd...

Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Was Clary nicht ahnt: Jace ist Dämonenjäger. Und als Clary mitten in NY City von den Kreaturen der Unterwelt angegriffen wird, muss sie schleunigst ein paar Antworten auf ihre Fragen finden. Denn sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Darum gehts
Die New Yorkerin Clarissa Fray, stellt kurz vor ihrem 16. Geburtstag fest, dass sie Dinge sehen kann, die außer ihr niemand sonst wahrnimmt, dann wird ihre Mutter entführt und ein Dämon verwüstet ihre Wohnung und greift sie an. Sie lernt die Schattenjäger Jace, Alec und Isabell kennen, die sie bei sich aufnehmen, erfährt das es neben den Menschen auch Engel und Dämonen, Schattenwesen (Vampire, Werwölfe) und Kreuzungen daraus (wie z.B. Hexenmeister) gibt, und das sie ebenfalls eine Schattenjägerin ist. Gemeinsam mit den 4 Schattenjägern und ihrem alten Freund Simon versuchen sie, ihre Mutter zu finden und ihre wahre Herkunft aufzuklären. Nebenbei muss auch der Kelch der Engel" vor den bösen Mächten gerettet werden. Ein großer Countdown beginnt, indem nicht immer klar ist wer gut oder böse ist, indem Liebe nicht immer so sein darf, wie sich es die Beteiligten wünschen (das übliche Thema bei diesen Fantasy-Geschichten) und die verschiedensten Wesen eine Rolle spielen.


Mein Fazit
Aufmerksam bin ich auf die Geschichte über den Film geworden, in den haben wir letztens reingezappt. Der Klappentext, muss ich ehrlich sagen, hätte mich nicht überzeugt. Gott sei Dank hab ich das Buch dennoch gelesen.
Klar es ist (wieder) ein Jugendfantasy-Roman, aber wesentlich düsterer als ähnliche Bücher des Genres. Es macht Spaß das Buch zu lesen. Nach Teil 1 musste ich mir gleich den nächsten Teil holen und hoffe, die Bücherei ist bereit, wenn ich demnächst mit Teil 2 durch bin, denn die Reihe hat Suchtpotential :)




verlinkt bei der lesenden Minderheit

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen