Seiten

Starkys Stücke

Schön, dass Du bei mir vorbeischaust

Kopfzeile

Dienstag, 30. Mai 2017

Plottorgie die 2.

Hallo meine Lieben,

Lunaju hat zum  #nähwettbewerblunaju mit dem Thema "Freundschaft" aufgerufen.

Die Definition von Freundschaft finde ich ja ziemlich schwer. Was ist Freundschaft und wer sind meine Freunde.

Auf der einen Seite gibt es für mich die Freunde, auf die man sich verlassen kann, die auch da sind, wenn es mal schwierig oder unangenehm ist. Oder wenn man Hilfe braucht. Und für die ich auch alles stehen und liegen lassen würde, um zu helfen. Und dabei ist es gar nicht zwingend nötig, ständig in Kontakt miteinander zu sein. Klar sollte man nicht nur sporadisch voneinander hören, aber wenn die Lebenssituationen gerade unterschiedlich sind, ist es auch völlig ok, wenn man sich mal nicht so oft hört und sieht.  Wenn man solche Menschen um sich hat, braucht man nicht viele davon finde ich.

Dann gibt es die Schönwetter-Freunde mit denen hat man eine Menge Spaß und eine (zeitlang) viel Kontakt, aber wenn es dann zu einer schwierigen Situation kommt, ZACK sind die weg.

Und dann gibt es die "Überraschungs-Freunde". Die kommen um die Ecke wenn man nicht damit rechnet, eigentlich auch nicht auf der Suche ist, nach neuen "Freunden" und die (meist) auch weiter weg wohnen.

So geschehen beim Austausch vom Töchterchen. Die beiden Mädchen haben sich super verstanden, es hat einfach "gepasst". Welche Art Freundschaft sich daraus ergibt wird die Zeit zeigen. Jetzt haben die beiden erstmal eine kleine Erinnerung bekommen.





"Freundschafts T-shirts" mit den GPS- Koordinanten der beiden Städte auf ihren Tshirts.



Ich hätte es gern groß auf Tshirt machen, die Damen wollten es aber dezent. Auch darin waren sie sich einig.


Was habt ihr so Gedanken zum Thema Freunde?













verlinkt bei:
*HoTHandmade on Tuesday

Freitag, 26. Mai 2017

Lesefutter-Helenas Geheimnis

Hallo meine Lieben,
heute gibt es neues Lesefutter


Titel: Helenas Geheimnis von Lucinda Riley




Klappentext 
Wie viel Wahrheit kann die Liebe ertragen, ohne zu zerbrechen? Viele Jahre sind vergangen, seit Helena Beaumont als junge Frau einen wunderbaren Sommer auf Zypern verbracht und dort ihre erste große Liebe erlebt hat. Nun kehrt sie zum ersten Mal zurück in das schöne alte Haus, um dort mit ihrer Familie die Ferien zu verbringen. Unbeschwerte Tage sollen es werden, verträumte Stunden am Meer und lange Nächte auf der Terrasse, doch schon bei ihrer Ankunft empfindet Helena ein vages Unbehagen. Sie allein weiß, dass die Idylle bedroht ist - denn es gibt Ereignisse in ihrer Vergangenheit, die sie ihrem Mann und ihren Kindern stets eisern verschwiegen hat. Wie lange aber kann sie die Fassade der glücklichen Familie noch aufrechterhalten? Als sie dann plötzlich ihrer Jugendliebe Alexis gegenübersteht, ahnt sie, dass diese Begegnung erst der Anfang einer Verkettung von Ereignissen ist, die ihrer aller Leben auf eine harte Bewährungsprobe stellt ...



Darum geht's
"Helenas Geheimnis" ist ein weiterer Roman aus der Feder von Lucinda Riley, ihre Geschichten lese ich wirklich gern, ich mag ihre Zeitsprünge und den historischen Hintergrund, den Sie in ihre Geschichten einfließen lässt. 

Dieses Mal sind es allerdings "nur" 10 Jahre (oder besser 2mal 10 Jahre). Auch historisch kommt eigentlich nichts in der Geschichte vor.  Positiv zu nennen sind die wundervollen Schauplätze auf Zypern und die eingeschobenen Tagebucheinträge von Helenas 13jährigem Sohn Alex, der die Geschehnisse im Haus Pandora aus seiner Sicht recht witzig kommentiert. Denn Alex versucht seinerseits auch ein Rätsel zu lösen und schlägt sich mit pubertären Problemen herum. Es gibt einen schwulen Freund, der ganz plötzlich auftaucht und für Wirbel sorgt, eine göttergleiche Jugendliebe, einen eifersüchtigen Ehemann und einen ganzen Haufen "Freunde" die sich in das Haus nach Zypern einladen. 

Mein Fazit
Ich würde sagen, einer der schwächeren Romane von Lucinda Riley. Aber eine nette Unterhaltung für Strand, Sofa und zum Fernweh bekommen.













verlinkt bei:
*Freutag





Donnerstag, 25. Mai 2017

Plottorgie

Hallo ihr lieben,

wer mit bei Instagram folgt, hat letzte Woche schon gesehen, dass der Plotter heiß lief :). Mir geht es ja öfter so, ich habe eine Idee und denke... mach ich irgendwann mal, dazu noch der eine oder andere Auftrag und schon ist es eine ganze Liste...
Diese Liste wurde jetzt abgearbeitet.






Enstanden sind unter anderem ein Freundinnen T-shirt fürs Töchterchen und ihre Münchner Freundin (ich hoffe es gibt ganz bald ein Foto von den beiden gemeinsam im Partnerlook)









Folie: Pearl glitter von Plotteranne
Schriftzug: selbst erstellt

Ein T-shirt im Auftrag von meiner Schwiegermama als Mitbringsel für einen Freund (ein ähnliches hab ich euch schon hier gezeigt)





Folie: Flex von  von kreativmanufaktur bayern
Schriftzug: selbst erstellt, Waschbär von silhouette love

und ein neues Tshirt für mich












Ist der Glanz nicht der Hammer? Ich find die Folie sooo schön.

Folie: Embossing gold von kreativmanufaktur bayern
Schriftzug: baumann accessoires

Fotografiert letzten Sonntag beim Holungerblüten suchen. Es sind soo tolle Fotos entstanden, lieben Dank Sandra :) Ein Paar zeig ich euch noch aus der Serie, auch wenn man da den Plott nicht so gut sieht









Außerdem gibt es noch äh... 5 weitere T-shirts, aber die sind noch ein bisschen geheim *pssst comming soon*

Wenn man sich dann endlich dran setzt geht es ja wirklich ratz fatz, aber bis es so weit ist...

Ich führ jetzt gleich mein T-shirt am Sportplatz aus, hier ist nämlich immer Vatertagstunier... Ich wünsche euch einen schönen Feiertag.












verlinkt bei:
* Rums

Dienstag, 23. Mai 2017

Abi - Schluss mit lustig-Plotterfreebie

Hallo meine Lieben,

offensichtlich hat Sandra jetzt Blut geleckt ;) Denn am Wochenende hatte ich schon wieder Post im Mailaccount, und dieses mal hat sie euch sogar was mitgebracht, als Gastgeschenk sozusagen :)

Hier in Bayern ist diese Woche Kolloquium angesagt und dann ist es wieder für viele geschafft, endlich frei. Könnt ihr euch an das Gefühl noch erinnern? Schule geschafft? Wenn ich so drüber nachdenke, ich schon, das war eine tolle Zeit :)


Hallo,
jetzt bin ich schon wieder hier bei Starky und es macht wirklich Spaß euch meine Kreationen zu präsentieren.

Heute mal nix Genähtes. Eine Freundin fragte mich, was man denn der Nichte und der Freundin vom Sohn zum Abi schenken könnte. Nach gemeinsamen Überlegen bei diversen Saunagängen sind wir zu dem Schluss gekommen, dass ein Kissen (T-Shirt stand auch noch zur Wahl, aber das Kissen hat gewonnen) mit einem Plott die richtige Wahl sei. Da sie keinen Plotter hat, haben wir uns einen Vormittag zusammengesetzt und gemeinsam entworfen.




Ich finde es ja ganz gelungen und auch eine nette Idee, deshalb möchte ich euch die Datei gerne zur Verfügung stellen. Auf den Bildern erkennt man es nicht so gut, aber der Haken hinter Abi 2017 ist in einer anderen Farbe (hier silber)als der Rest.








Das Kissen ist selbst genäht und die Datei ist selbst erstellt. (Für euch haben Starky und ich sie noch ein bisschen "gepimpt")

Hier gehts zur D
atei





Ich hoffe, die Datei gefällt. Wie bei Starky üblich, dürft ihr die Datei gerne privat verwenden. Es wäre aber nett, wenn ihr einen Link zu Starkys Stücke setzt.


Viel Spaß damit

Freitag, 19. Mai 2017

Bullet journal


Hallo ihr lieben,

heute möchte ich euch mal wieder mein Bullet journal zeigen.

*hier* hatte ich es euch schonmal vorgestellt.
Inzwischen habe ich die Aufteilung der Wochen noch einmal etwas verändert, aber das Grundkonzetp ist gleich geblieben.




Ich habe mir angewöhnt immer so ca 4 Wochen auf einmal vorzubereiten. Diese vier Wochen haben dann mehr oder weniger das gleiche "Layout" (Farben, Schrift) und fixe Termine werden schon vorab eingetragen (Geburtstage usw.)




Manchmal wird viel gemalt und verziert, manchmal wird es nur genutzt um nichts zu vergessen, aber wie auch immer, es macht total Spaß und ich möchte es nicht missen.



Vor allem meine Kalendersprüche mag ich sehr :
Jeden Sonntag suche ich im Netz etwas, das zu meiner Stimmung passt und lettere.






















Oft bin ich aufs erste Mal zufrieden, (vor allem weil ich oft noch den gefundenen Spruch ähnlich gestalte wie im Netz gefunden), manchmal muss ich es auch einfach mal unter "versuch macht kluch" abhaken, oder es reicht mir schon, wenn ich weiß, was ich beim nächsten Mal verändern will. Und manchmal braucht es auch einen 2. (oder 3.) Versuch, bis es so ist, wie ich es im Kopf hatte. 




Welche Variante gefällt euch am besten?












verlinkt bei:
*Freutag
#bulletjournal #letteringAnfänger #übungmachtdenmeister

Dienstag, 16. Mai 2017

Geburtstagswichteln II- das gabs von mir

Hallo meine Lieben,

vorhin habe ich euch schon gezeigt, was ich von der lieben Marita bekommen habe*klick*. Ich bin immer noch ganz hin und weg. Jetzt möchte ich euch zeigen, was ich beim Geburtstagswichteln von Ulrike verschenkt habe:




Ich durfte Heidi bewichteln. Als ich in Ihrem Blog gestöbert habe und auf Inspirationssuche war, hat es mich direkt angesprungen:


EIN KÜCHENWICHTELPAKET.

Also gab es, Maggikrautsalz, Italienisches Salz (beides selbstgemacht), Erdbeermarmelade (Zuerst war Zwetschge geplant, aber die mache ich mit Zimt und darauf ist Heidi allergisch, ist mir glücklicherweise beim einpacken gekommen), Topflappen (natürlich ;)), Seife, Stempel (ok, die passen jetzt nicht ganz so ins Konzept, haben aber genau in einen Spalt im Paket gepasst ;)) und natürlich die Apfelchips vom Bodensee.

Sehr gerne hätte ich ihr auch noch selbstgemachtes Zitronenöl ins Paket gepackt, aber das war mir dann doch zu gefährlich.

Gewürzsalz selber machen ist übrigens total einfach.





Einfach ca. 5 Stängel vom gewünschten Kraut (in diesem Fall Maggiekraut bzw. Liebstöckel) gut trocknen lassen, die groben Stiele entfernen, mit einer Handvoll groben Salz in den Mörser und schön klein stampfen. 

Je nachdem wie trocken die Zutaten sind, hält das Salz ewig.


Ich weiß, dass Heidi sich gefreut hat, wenn ihr schauen mögt, was sie zu meinem Paket sagt, hier entlang











verlinkt bei:
*HoTHandmade on Tuesday

Geburtstagswichteln I

Hallo meine Lieben,

Heute durfte ich endlich auspacken beim Geburtstagswichteln von Ulrike.

Das Paket steht hier schon seit über einer Woche. Meine Wichtelmama Marita ist wohl von meiner Selbstbeherrschung überzeugt. Ich habe sicherheitshalber das Auspackdatum drauf geschrieben, und wenn ich mal Richtung Paket geschielt habe, hat eines meiner Kids immer aufgepasst, damit ich nicht schwach werde. ;)





Aber genug Gerede, schaut, was ich auspacken durfte:
Ich muss gestehen, als ich gelesen hatte wer meine Wichtelmama ist, war ich ziemlich entspannt. Maritas Blog verfolge ich schon länger, und mag ihre Sachen gerne, da konnte also schon fast nichts mehr schiefgehen.  :)






Es gab 6 Mugrugs bzw. Untersetzer und eine Ropebowl (sehr cool, wollte ich gerne haben, aber man kann ja nicht auf allen Hochzeiten tanzen :)) von den Farben genau das richtige Maß an grün und ansonsten schön schlicht, sodass es zu allem passt.

(Marita, darf man die eigentlich waschen?)

Außerdem eine wirklich hübsche Tasche mit 2 Innentaschen und wirklich schönem Futterstoff, die hat auch schon beim Töchterchen Begehrlichkeiten geweckt. Mal sehen ob ich sie verteidigen kann. 




Dazu noch eine schöne Karte und ein paar süße silberne Anhänger, die wahrscheinlich an den Päckchen waren, aber beim Transport abgegangen sind.




Vielen lieben Dank liebe Marita, ich bin ganz hin und weg. Du hast meinen Geschmack voll getroffen und ich freue mich sehr, allerdings waren das wirklich keine "Kleinigkeiten" ;)


Und auch ein riesen Danke an Ulrike, ich freue mich, deinen Blog gefunden zu haben. Das Wichteln war mir eine Freude, war super organisiert und hat sehr viel Spaß gemacht.