Kopfzeile

Donnerstag, 28. Februar 2019

überraschendes Perfect Match

Hallo meine Lieben,

diese Woche zeige ich euch ein ungeplantes perfect match.



Den Rock habe ich euch ja schon letzte Woche gezeigt *klick*. Das dazu geplante Oberteil liegt noch unfertig neben der Nähmaschine, mal sehen wann ich das fertig mache...

Heute geht es aber um das grüne Shirt. Das hat mich beim Nähwochenende bei der Burg geärgert... Der Flutschistoff wollte sich einfach nicht säumen lassen... Den ersten Saum habe ich abgeschnitten, der 2. Versuch ging auch daneben, aber irgendwann wird das Shirt halt zu kurz. Also habe ich aus dem gleichen Stoff ein "Bündchen" angenäht. Aber so richtig zufrieden war ich trotzdem nicht. Ich hatte ein bisschen das Gefühl von Schlafanzugpulli.



Als ich meiner Schwester meine Nähwerke vorgeführt habe, hatte ich zufällig die Kombi so angezogen und siehe da, gefällt mir super gut und schon ist der Pulli überhaupt nicht mehr Schlafi...





Und in der Kombi ist der Rock auch nicht mehr spießig sondern ziemlich lässig finde ich.




Der Schnitt ist der Aufreißerpulli von Lenipepunkt, den ich hier schon mal genäht habe. Dieses Mal habe ich ihn eine Nr größer zugeschnitten wobei bei diesem Stoff die kleinere Größe wahrscheinlich gereicht hätte...



Statt eines Reißverschlusses habe ich Schrägband genommen, das kratzige am Hals ist nicht so meins. 





Die Eckdaten:
Rock: FrauTilda von Hedinäht
Shirt: Aufreißerpulli von Lenipepunkt
Stoff: Viskosejersey von Madame Zizibee

Was sagt ihr? Schlafi oder nicht?











verlinkt bei:

Du für Dich am Donnerstag
Sewlala
* Perfect Match
Frau freut sich


Dienstag, 26. Februar 2019

Back to the 80'ies

Hallo meine Lieben.

dafür, dass wir keine Faschingsfans sind, haben wir dieses Jahr doch ganz schön gefeiert, aber bei den Mottos machen wir gerne eine Ausnahme ;)

Das Kostüm von Sandra und mir zum Thema "Fiesta de los muertos" gab es hier schon zu sehen.

Dieses Wochenende gab es eine "Back to the 80'ies" Party.



Genäht habe ich ein Kimono-Tee und es zum Kleid verlängert. Ausschnitt habe ich etwas verbreitert für den off-Shoulderlook und ihn, ebenso wie die Ärmel nicht gesäumt. Dazu Leggins, Stulpen, schicke Handschuhe und ganz viel Gürtel und Ketten Gedöns




Der Lieblingsmann hat einen Pilotenoverall bekommen, der noch ein bisschen gepimpt wurde.




Beim stöbern was es so gibt ist mir die Datei von Bstyle eingefallen. Die gab es zu Weihnachten als Freebie und eigentlich sollte mein Mann die auf ein Tshirt bekommen. Jetzt hab ich sie erstmal auf meinem Kleid. Ich find die Datei klasse, und obwohl es viel feiner Fitzelkram war ließ sie sich super entgittern. Einzig die Beschriftungslinien der vhs Kassette sind mir abhanden gekommen....






Die Eckdaten:
Schnitt: Kimonotee

Overall: gekauftStoff: Jersey, leider keine Ahnung mehr, woher
Plottfolien: kreativmanufaktur bayern
Plottdatei: Creasteinmetz (war ein freebie, jetzt nur noch zu kaufen)
Flieger: selbst erstellt


Wir hatten einen Heidenspaß auch wenn unsere Kinder die Augen verdreht haben.












verlinkt bei:
Hot
*Creadienstag
DingsvomDienstag


Freitag, 22. Februar 2019

2 Burgfräulein-unterwegs in Sachen nähen

Guten morgen ihr Lieben,

wenn ihr mir bei Insta folgt habt ihr es schon gesehen, Sandra und ich waren am Wochenende in Burghausen zum Nähen bei der Burg. Und es war ein tolles Wochenende. 



Am Freitag angekommen sind wir beiden gleich hoch zur Burg. Wenn man erstmal mit Nähen angefangen hat mag man sich ja meist nicht mehr losreißen.
Der Blick von unten ist schon toll.





Allerdings hieß es dann erstmal:
Treppen steigen







Mit über 1000 Metern Länge ist die Burg Burghausen wohl eine der längsten Burgen der Welt, erstreckt sich hoch über der Stadt auf einem schmalen Bergrücken, ist wirklich beeindruckend und vor allem prima erhalten.






Auch die Altstadt selbst ist sehr hübsch. Mit kleinen Gässchen und bunten Häusern, aber das ist ja fast wie daheim...





Allerdings waren wir nunmal nicht wegen der schönen Aussicht da, sondern um zu nähen.
Das schöne an so einem "Nichts-als Nähen" Wochenende ist tatsächlich, dass man an einem Projekt dran bleiben kann.... Daheim muss man ja dann doch immer wegspringen, und gerade wenn es nicht läuft wandert sowas ja dann gerne in die UFO-Kiste.

Und oh man, das habe ich ausgenutzt ;) Ich habe zwar viel genäht, aber irgendwie so ganz fertig geworden bin ich nicht...



Es fing am Freitag mit dem grünen Shirt unten rechts an, bei dem Flutschistoff wollte einfach kein Saum funktionieren. Um wieder runter zu kommen musste erstmal was genäht werden, was ich kann... eine kleine Tasche.






Die Eckdaten:
Schnitt: meiner
Stoff: außen rosa Kunstleder aus dem Fundus, innen von Stick & Style
Webband: farbenmix
Bommelborte: keine Ahnung
RV: Snaply

Über Nacht hatte ich mir eine Lösung für das grüne Shirt überlegt, das Ergebnis zeige ich euch die Tage.

Weiter ging es mit dem Rock, den ich euch gestern gezeigt habe *klick*. Und auch der hat mich Nerven gekostet. Zwischen drin musste ich mal mit nem Kaffee an die Sonne, sonst wären entweder Rock oder die Maschine aus dem Fenster geflogen...



Ich habe nach Maßtabelle zugeschnitten. Bei der ersten Anprobe die Ernüchterung. VIEEEEL zu groß. Ganz ehrlich da frage ich mich schon, für was die Schnittersteller eine Tabelle anlegen. Ja, jeder mag es anders, und ja jeder Stoff ist anders dehnbar, wenn ich 2cm wegnehmen muss ist das völlig ok, dafür nähe ich, sonst könnte ich die Sachen ja kaufen, aber ich habe den Rock danach eine Nummer kleiner und ohne NZ zugeschnitten. Er ist jetzt super bequem, aber Bleistift ist schon noch anders finde ich.

Und hier muss ich wieder meine liebe Nähfreundin Conny zitieren: IMMER ERST HEFTEN!, dann nervt das Trennen nicht so... 

Projekt Nummer 3 (wieder eine ZsaZsa) klappte prima, allerdings konnte ich mich für die Länge nicht entscheiden, deshalb kam sie unfertig mit nach Hause. Und bei Nummer 4 dem passenden Pulli für meinen Rock habe ich mal wieder nicht auf Conny gehört und es bereut. Somit wartet auch dieser Pulli noch auf seine Fertigstellung.

Alles in allem waren wir aber sehr produktiv. Und auch das ist das Schöne an so einem Wochenende, man kommt aus seiner Blase raus und sieht neue Schnitte und neue Ideen.



Meine To-Sew Liste ist auf alle Fälle länger statt kürzer geworden...

Sonntag Nachmittag haben wir uns dann nauch den Heimweg gemacht, nicht ohne nochmal kurz zu halten für ein Selfie ;)







Liebe Melanie, vielen Dank für das prima organisierte Wochenende.
Wir waren übrigens in der Jugendherberge in Burghausen, die so garnicht das war, was ich noch als Jugendherberge im Kopf hatte. Sehr schick, neu, sauber, prima Verpflegung und eigenes Bad. Jugendherberge steht dann jetzt auch auf meiner Liste für Übernachtungen ;)



verlinkt bei:

Freutag


Donnerstag, 21. Februar 2019

Frau Stark, bitte zum Diktat- perfect match

Hallo meine Lieben,

heute geht es hier sehr streng zu ;)




Letztes Wochenende war ich zum "Nähen bei der Burg" (dazu erzähle ich euch morgen noch etwas)

Ein Vorteil an so einem Marathon-nähen-ohne-Ablenkung ist, dass man sich mit dem Projekt beschäftigen kann. (Auch dazu morgen mehr)






Mit dem Rock habe ich mich ausgiebig beschäftigt... Denn ich habe ihn erstmal 1 Nummer zu groß zugeschnitten... Hier muss ich wieder eine Kerze für meine liebe Nähfreundin Conny anzünden, die mir geraten hat immer erst zu heften... hab ich natürlich beim ersten Mal nicht gemacht...







An die Seitennaht habe ich noch "Ralleystreifen angenäht", der mittlere ist übrigens glitzer-bling-bling Silber, aber das sieht man auf dem Foto nicht...





Beim nächsten Mal werde ich die Taschen wahrscheinlich weg lassen. Zu so einem Rock passen die irgendwie nicht, finde ich... Außerdem stehen sie immer auf.





Geplant hatte ich den Rock übrigens zum Ausgehen (also ganz eigentlich hatte ich den als Weihnachtsoutfit geplant...) und auch das perfekte Oberteil dazu habe ich genäht, da bin ich aber nicht ganz fertig geworden, deshalb heute im Businesslook. Ich finde, dass ist auch ein "perfect match", was meint ihr?

Habt ihr auch eine perfekte Kombi, dann verlinkt euch doch auch, es würde Maika und mich sehr freuen.









Die Eckdaten:
Schnitt: Frau Tilda von Hedi Näht
Stoff: Romanit von Snaply
Ralleystreifen: Namijda















verlinkt bei:

Du für Dich am Donnerstag
Sewlala
* Perfect Match
Buchstäblich bunt (R wie Ralleystreifen)

Dienstag, 19. Februar 2019

Frühling

Hallo meine Lieben,

diese Woche muss meine Winterdeko endgültig weichen. Ich konnte mich bisher nicht von der winterlichen Deko trennen, so mit Schnee und Eis durfte sie länger bleiben als sonst. Aber  jetzt stecken die Schneeglöckchen ihre Köpfe aus der Erde und damit ist endgültig höchste Zeit für den Dekowechsel.




Das Windlicht habe ich mit einem Schmetterling beklebt, danach angemalt und den Schmetterling wieder abgezogen, und dahannn... habe ich endlich Betongießen ausprobiert. Riesensauerei, das Ergebnis ist toll, aber das Putzen hinterher war nicht so mein Ding :)












verlinkt bei:
Hot
*Creadienstag
DingsvomDienstag
Buchstäblich bunt (R wie Riesenei oder Riesensauerei ;))

Sonntag, 17. Februar 2019

Maikas Schatzkiste

Hallo meine Lieben,

es war knapp, fast hätte ich es verpennt bei Maikas Geburtstagssause mitzumachen. Dabei macht die immer riesen Spaß. Nicht nur, dass ich zu spät dran war, dann hat mir auch noch der Termin nicht gepasst... Aber Maika hat einige Hebel in Bewegung gesetzt und netterweise hat Jenny von jenäht getauscht. Liebe Jenny, vielen Dank :)

Heute macht die Schatzkiste also halt bei mir und ich bin gespannt, wie euch meine Schatzkiste gefällt:





Ich habe ein großes Stück Kunstleder in Bronze (oder dunkles gold?) eingepackt, ca. 50cm auf volle Breite. Geplant hatte ich daraus Täschchen und Schlüsselanhänger, da ich im Moment aber mehr im Klamottenfieber bin, dürfen Teile meiner Kunstledersammlung gehen.


Außerdem mit drin sind mini-Magnetverschlüsse, genial für mini Geldbörsen... und ein xxl Taschenverschluss. Beides habe ich am Anfang meiner Nähwut im Internet gekauft und nicht auf die cm Angaben geachtet...





Zuguter letzt packe ich euch noch ein Handmaß ein, und, damit ihr schön planen könnt, einen Block. Ich finde den zwar eigentlich total genial, aber da ich mein Bullet journal habe, benutze ich ihn leider nicht.


Ich hoffe, jemand freut sich über meine Schatzkiste. 

Ich werde jetzt mal schauen was bei Maika heute in der Kiste ist undbin  schon sehr gespannt.



Dienstag, 12. Februar 2019

Geburtstagsfliese

Hallo meine Lieben,

heute eine ganz schnelle Nummer, bin nämlich im Geiste schon auf dem Sprung Richtung Nähwochenende (es muss noch einiges vorbereitet, zugeschnitten und gepackt werden)....








Für einen runden Geburtstag und jemanden der schon alles hat, ist mal wieder eine Fliese entstanden.





Die Eckdaten:
Fliese von Fachmarkt
Info: aus dem www, selbst zusammengestellt
Folie: kreativmanufaktur bayern

Happy Birthday dem Jubilar.














verlinkt bei:

Hot
*Creadienstag
DingsvomDienstag

Freitag, 8. Februar 2019

Meine Bücher 2018

Hallo meine Lieben,

Heute ist mal wieder Bücherzeit.
Im letzten Jahr habe ich (für meine Verhältnisse) recht wenig gelesen. Irgendwie habe ich keine Bücher gefunden, die das " ich muss JETZT unbedingt lesen"-Gefühl ausgelöst haben...

13 Bücher sind es am Ende geworden, 4860 Seiten (okay, das ist dann doch nicht wenig, fällt garnicht so auf, dass bei den Büchern einige Wälzer dabei waren, im Kobo wiegen die ja alle gleich ;)




Meine 4 Lieblingsbücher dieses Jahr:


Titel: Die Mondschwester - Lucinda Riley


Klappentext:
Tiggy d'Aplièse hat sich schon als Kind mit Hingabe um kranke Tiere gekümmert. Auch jetzt, als junge Zoologin, ist die Beschäftigung mit Tieren ihre Erfüllung. Als sie das Angebot erhält, auf einem weitläufigen Anwesen in den schottischen Highlands Wildkatzen zu betreuen, zögert sie nicht lange. Dort trifft sie auf Chilly, einen weisen, alten Zigeuner aus Andalusien. Es ist eine schicksalhafte Begegnung, denn er hilft Tiggy, die ein Adoptivkind ist, das Geheimnis ihrer Herkunft zu lüften. Sie reist nach Granada, wo sie dem ebenso glamourösen wie dramatischen Lebensweg ihrer Großmutter Lucia folgt, der berühmtesten Flamenco-Tänzerin ihrer Zeit. Und Tiggy versteht endlich, welch großes Geschenk ihr zur Stunde ihrer Geburt zuteil wurde ...

Der 5. Teil der Schwesternreihe ist wieder genau mein Ding, ein bisschen Mystik, weise-Frauen-Zeug und Handlung auf mehreren Zeitebenen...


Titel: Das verborgene Lied - Katherine Webb


Klappentext:
Unheilvoller Klang der Vergangenheit

In einem einsamen Cottage auf den Klippen von Dorset lebt die betagte Dimity Hatcher. Niemand ahnt, mit welcher Tat aus Liebe und Eifersucht sie einst eine ganze Familie zerstörte. Über siebzig Jahre bleibt ihr Geheimnis unentdeckt, bis eines Tages ein junger Mann vor ihrer Tür steht. Zach ist auf der Suche nach seinen Wurzeln, die ihn an die Küste Dorsets führt. Mithilfe der unnahbaren Hannah, Dimitys Nachbarin, kommt er nach und nach der verheerenden Wahrheit auf die Spur ...


Nicht ganz so stimmig wie die Mondschwester aber im gleichen Stil mit mehreren Zeitebenen...


Dieses Jahr hatte ich auch eine Dramaphase, also Büchertechnisch...

Titel: All die verdammt perfekten Tage-Jennifer Niven


Klappentext:
Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass Violet neben ihm steht und offenbar über dasselbe nachdenkt. Auf diesen ersten gemeinsamen Moment folgen viele weitere. Finch merkt, dass er bei Violet er selbst sein kann. Und Violet lernt durch Finch, jeden einzelnen Augenblick wieder zu genießen. Aber während Violet die Welt neu entdeckt, verliert Finch immer öfter den Mut zum Leben …

Mehr zu dem Buch habe ich euch hier erzählt


Titel: Tote Mädchen lügen nicht - Jay Asher


Klappentext:
Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf "Play" - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...


Muss ich zu dem Buch überhaupt was sagen? Die Serie läuft auch auf Netflix, wobei ich das Buch eindrucksvoller fand...


Titel: Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag



Klappentext:
Wann du die große Liebe triffst, kannst du dir nicht aussuchen

Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind …


Auch das Buch habe ich hier vorgestellt


Es waren schöne Bücher dabei, ich bin bin gespannt über was ich dieses Jahr so stoplere :) Ich bin bei Buch Nummer 3 und freu mich ;)



verlinkt bei:
Freutag