Kopfzeile

Montag, 30. September 2013

Lesefutter- Die andere Seite des Glücks

Nachdem ich den Sommer über viele Jugendbücher gelesen hatte, brauchte ich zum Herbst mal wieder was für Erwachsene, und habe mir spontan dieses gekauft.

Titel:

Die andere Seite des Glücks - Seré Prince Halverson


Klappentext:
Wie weit gehen wir, um die zu schützen, die wir lieben?
Ein herzzerreißender, vielschichtig erzählter Roman. Ein Drama das unter die Haut geht. Eine Sommerlektüre, die Sehnsüchte weckt – und am Ende glücklich macht.


Ella Beene kann sich glücklich schätzen mit ihrem wunderbaren Ehemann, zwei lebhaften Kindern und Schwiegereltern, die sie wie eine eigene Tochter betrachten. Aber als ihr Mann Joe bei einem Unfall ertrinkt, ist ihr Leben mit einem Schlag auf den Kopf gestellt, und das Glück, das ewig dauern sollte, scheint vorbei zu sein. Als Joes schöne Exfrau, die ihn und die gemeinsamen Kinder drei Jahre zuvor verlassen hatte, plötzlich auf der Beerdigung auftaucht, fürchtet Ella das Schlimmste – zu Recht. Sie muss ihre eigene Trauer bewältigen, darum kämpfen, die Kinder zu behalten und sich um das wirtschaftliche Überleben der Familie kümmern. Aber während sie alles daran setzt, alles richtig zu machen und den Prozess um das Sorgerecht zu gewinnen, muss sie auch die Frage beantworten, ob sie die beste Mutter für die Kinder ist.



Darum gehts:
Großes Thema des Romans ist die Frage, wer die richtige Mutter für ein Kind ist. Die leibliche oder die Stiefmutter.
Kann es ein versöhnliches Ende geben, wenn zwei Frauen um die Mutterschaft streiten, jede mit ihren eigenen Argumenten?


Das Besondere an der Geschichte ist, dass der Leser mit beiden Frauen fühlen kann. Zwei starke Persönlichkeiten, beide mit positiven Seiten, aber auch mit Schwächen.

Mein Fazit
Eine wunderschöne Geschichte.
Man liebt, lebt, leidet und trauert mit Ella, und stellt sich hin und wieder die Frage, wie würde ich in Ihrer Situation reagieren?

KAUFEN und Taschentücher bereit halten.


Starky



1 Kommentar:

  1. Oh das Buch hört sich wirklich lesenswert an! Danke für den Tipp!
    Liebe Grüße,
    Ricarda

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.
Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du ein Google Konto. Konto anlegen

Falls Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google immer durch eine Mail an die hinterlegte Mail-Adresse über einen neuen Kommentar.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonement und es wird Dir eine entsprechende Info angezeigt. Alternativ hast Du die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.