Kopfzeile

Dienstag, 24. April 2018

Küchenparty - Frühlingsboten

Hallo meine Lieben,

Endlich ist es so weit es ist Frühling, jetzt warte ich jeden Tag darauf, dass endlich der Holunder anfängt zu blühen.

Mögt ihr auch so gern Holunderblüten Sirup? Kommt in Hugos, schmeckt aber auch prima mit Mineralwasser. Ich steh da total drauf...

Heute zeige ich euch, wie ich ihn mache.

Erstmal Holunder sammeln gehen ;) Außer 15 Dolden Holunder brauchst du noch: 1l Wasser, 3 Zitronen (evtl Zitronensäure), 450gr Zucker.





So gehts:

Wasser und Zucker aufkochen, etwas köcheln lassen und danach wieder abkühlen lassen.
Blüten nach Getier absuchen, aber nicht waschen oder schütteln, dann geht der Blütenstaub und damit der Geschmack raus.

Blüten übergießen, Zitronen zugeben, mind 24 Std kühl stehen lassen. (Achtung, wenn es gewittrig ist, kann das ganze leicht umkippen)



Durch ein Sieb bzw. Passiertuch geben (spätestens jetzt ist alles Getier weg ;)), den Sud aufkochen (Achtung großen Topf! nehmen, sprudelt beim kochen) und eindicken lassen in heiß ausgespülte Flachen abfüllen, diese wie bei Marmelade kurz auf den Kopf stellen, fertig.




Hält durch den vielen Zucker ziemlich lange. (Also theoretisch)

Letztes Jahr versucht, und auch sehr lecker: Holunderblütengelee, das ist sogar noch einfacher.

Der Anfang ist gleich, nur dass man den Zucker weglässt, also direkt mit Wasser übergießen (wer mag nimmt Apfelsaft), Zitronen zugeben und auch 24 Stunden ziehen lassen.
Passieren und in den Kochtopf (Achtung großer Topf!, sprudelt beim kochen).
Mit Gelierzucker (und evtl Zitronensäure) nach Packungsanweisung kochen das Gelee heiß in Gläser füllen und verschließen.




verlinkt bei:
* Hot
* Dienstagsdinge
Rezepteparty


Montag, 23. April 2018

Fieser Teaser

Hallo meine Lieben,

und erstmal ein dickes SORRY an Ulrike (und meinen Wichtel). Die DSVGO und das Sommerwochenende haben meinen Plan gründlich durcheinander geschmissen, eigentlich sollte dieser Post schon am 20. online gehen, denn
Ulrike feiert Geburtstag, und wir feiern natürlich mit.

Dieses mal ist das Wichteln besonders fies, denn außer einem Fragebogen gibt es ...

NIX...

Keine Info, kein Schmulen... NÜT!!!

Da ist spekulieren auch schwierig und ich fürchte mein Bild ist auch nicht wirklich hilfreich...





In diesem Sinne
Fröhliches Raten...











verlinkt bei den Montagsfreuden

Dienstag, 17. April 2018

Ablage SM-KSA2018


Hallo meine Lieben,

Letztens habe ich euch schon gezeigt, wie ich Schnittmuster abzeichne und zusammensetze.*klick*

Heute möchte ich euch mein Ablagesystem zeigen:




Meine Taschenschnitte bewahre ich in Ordnern auf, aber das klappt bei Klamotten nicht so gut. Auch wenn die Anzahl meiner Klamottenschnitte noch übersichtlich ist, hab ich mir dieses mal gleich überlegt, was bei mir am besten funktioniert. Bei meinen Taschenschnitten habe ich das nicht gemacht und jetzt hab ich den Salat.

Ich habe mir überlegt, ich hätte gern den orginal geplotteten Schnitt und das Schnittmuster in der entsprechenden Grösse zusammen abgelegt, ausserdem Anpassungen, die ich gemacht habe für den unwahrscheinlichen Fall, dass ich den Schnitt nochmal nähe.



Heraus kamen, xl Briefumschläge. So einfach, so übersichtlich.



Außen wird Schnitt und genähte Größe vermerkt, außerdem der Stoff und die Anpassungen







Im Moment stehen sie noch im Regal im Schrank, falls es doch mal mehr werden kann ich sie in Kartons ablegen.

Wie bewahrt ihr eure Schnitte auf?









PS: Seid ihr schon fit für die DSGVO? Schaut mal hier, ich hab ein bisschen was dazu zusammengeschrieben... 

verlinkt bei:
Hot
Dienstagsdinge
Klamotten SewAlong 2018


DSGVO-Zwischenstand

Hallo meine Lieben,

Am Sonntag hatte mein Blog Geburtstag. 5 Jahre ist er alt geworden. Die Feier musste ausfallen, wie ich am Freitag geschrieben habe, war ich nicht sicher, ob der Blog weiter bestehen bleibt.
Nachdem ich mich also am Wochenende durch diverse www-Seiten gewühlt habe, denke ich, ich habe das meiste verstanden und habe entschieden: DER BLOG BLEIBT!, also glaub ich ;)

Ich lass euch mal einen kurzen Zwischenstand zu meinem derzeitigen Lieblings-Hass-Thema da...

Zuerst: Wie meine Mama immer sagt, es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird. 

Ich habe mich also am Wochenende informiert. Ich mache hier jetzt keine Aufstellung, was alles getan werden muss, das haben andere bereits prima erledigt, aber hier sind ein paar Seiten, die ich hilfreich fand:

Ingrid vom Nähkäschtle hat mich ins Thema eingeführt :) *klick*

Hier bei Martina Honecker habe ich ein Interview gefunden, dass sie mit Ihrer Anwältin geführt hat. Sehr informativ und irgendwie auch beruhigend. 

Darauf hin habe ich mir das dort empfohlene Büchlein "Erste Hilfe zur Datenschutzgrundverordnung" bestellt, (ist noch nicht da, ich werde berichten) 5,50€ das ist, finde ich völlig ok.

*Edit, 20.04: Das Heft ist inzwischen da. In bestem Beamtendeutsch geschrieben (also supertrocken) aber ansonsten informativ und hilfreich wie ich finde.*

Als Queen of Listenschreibing habe ich mir in meinem Bujo erstmal alle Infos zusammen geschrieben, kunterbunt, wie es kam...





und mir dann meine Liste gemacht.



Die ersten (einfachen) Sachen sind schon abgearbeitet.

Cookies und https bietet Blogger.com an, also Haken dran
Impressum und Datenschutzrichtline hab ich mit erecht24 erneuert, auch kein Hexenwerk. done
Wichtig hier: Beide brauchen wohl einen eigenen Reiter, müssen über spätestens 2 Klicks erreichbar sein (auch in der mobilen Version) und der Cookietext darf die Reiter nicht überdecken. geprüft, passt, also Haken dran


Und jetzt wird es etwas tricky...
Verarbeitungsnachweis hab ich inzwischen auch erstellt, auch da gibt es diverse Vorlagen im Netz. Bei ein paar Dingen bin ich mir allerdings nicht sicher, hab ich die? Macht das der Blog? Und wenn ja womit (Beispiel Statistik)

Weiteres Thema: Auftragsdatenvertrag
Soll man abschließen mit jedem, der in meinem Namen persönliche Daten speichert, geht aber nur per Brief (*Edit 20.04 oder wenn der Anbieter den Vertag bereitstellt. Ist meist bei den Businesstarifen dabei*), ich stelle mir gerade vor, wie zb. bei Google jeden Tag 1.000 Briefe eingehen, die unterschrieben und zurück geschickt werden müssen... Das finde ich ja schon fast lustig...

Bei Blog your thing  habe ich mir übrigens die englischen Begriffe, rausgepickt:
Auftragsdatenvertrag (ADV) = Data Processing Agreement
DSGVO = GDPR und von dort bin ich bei Blogmojo gelandet


Bei Blogmojo gibt es eine tolle Liste bei welchem Diensten man einen einen ADV-Vertrag braucht und ob diese schon irgendwo vorliegen usw.

Soweit so gut. Kann man alles machen, ist mit Arbeit verbunden aber machbar.

Meine Freebies werde ich erstmal aus dem Netz nehmen, Dropbox bietet den Vertag wohl nur in dem Businesspaket an, und da bin ich nicht bereit, das zu bezahlen. Googledrive, siehe oben... Wer also eines meiner Freebies haben mag, muss mich in Zukunft anschreiben...

Ganz planlos bin ich noch den "Kleinigkeiten" für den Blog

Was mit den Linkpartys passiert zum Beispiel... oder
die Box zum anklicken in den Kommentaren
die Social Media Buttons unten im Post (ich weiß nicht mal wo ich die löschen könnte...)
und Theme und Schriften bei Blogspot... Sind die noch erlaubt? Alle? die Webschriften nicht? Oder doch? Da meine alte Überschrift-Schrift nicht mehr zu finden ist, könnte ich mir vorstellen, dass der Teil auch DSGVO-Konform ist, Infos findet man aber leider keine.

Sunny Side of Life hat angefangen etwas für Blogspot-Blogger zusammen zu stellen, aber leider ist sie wohl auch noch nicht richtig fündig geworden. 


Wordpress ist da viel besser aufgestellt und bietet einiges an Lösungen an. Also Umzug? Da bin ich mir noch nicht sicher, und habe das ganze erstmal noch vertagt, ich geh davon aus, dass sich auch Blogger.com dazu etwas einfallen lassen werden, und wenn alle Stricke reißen werden halt die Umzugskartons gepackt...

*Edit 20.04: Auch ich habe meine Fragen ins bei Blogger ins Forum gestellt und gestöbert, leider erhalten alle die gleiche standarisierte Antwort, nicht wirklich hilfreich :(*

Wie weit seid ihr mit dem Thema? Schon im "nütztjanix"-Modus oder noch in der "mirschwilltderKamm"?












Hier sind  nochmal alle Seiten, die ich so durchstöbert habe
https://www.blogyourthing.com/dsgvo/
https://lesefreude.at/dsgvo-leifaden-fuer-blogger/
https://www.sunnys-side-of-life.de/2018/04/dsgvo-blogspot-blogger.html
https://allcodesarebeautiful.com/dsgv-datenschutzgrundverordnung-wordpress-website/
https://martinahonecker.com/dsgvo-leitfaden/
https://www.facebook.com/martinahoneckercom/

Donnerstag, 12. April 2018

Bürokratiewahnsinn- und jetzt?

Hallo meine Lieben,

wer zart beseitet ist, sollte heute lieber weiter klicken, denn ich kann nicht versprechen, dass ich mich benehme :)

Warum muss man eigentlich immer alles übertreiben??? (und ich schließ' mich da garnicht aus)

Früher war FDH heute lebt man ZUCKERFREI, oder NO CARB, oder beides

Früher hat man weniger Fleisch gegessen, heute lebt man VEGAN

Und der neueste Coup der Extreme: DSGVO

Sorry aber: Ich kotz' im Strahl!!!!

Versteht mich  nicht falsch, ich bin für Datenschutz. Wenn mein Schwiegervater im Netz nach ner Bohmaschine sucht, und mir die als Empfehlung bei großen Onlinehändler angeboten wird, finde ich das gruselig. 
Auf der anderen Seite denke ich oft, wenn ich nicht möchte, dass etwas publik wird, dann  darf ich es halt nicht im Netz bekannt geben. 
Da ist doch auch ein bisschen gesunder Menschenverstand dabei....


Aber ICH SPEICHER HIER KEINE DATEN, zumindest nicht absichtlich. Das tut Blogspot, Facebook und Co. Und warum ICH jetzt meinen Blog optimieren muss, will mir nicht in den Kopf.

Es gibt also 2 Möglichkeiten, nein eigentlich 3 aber die 3. scheidet aus:
1. Ich optimiere meinen Blog 
2. Ich schließe meinen Blog (mag ich eigentlich nicht)
3. Ich steck den Kopf in den Sand und hoffe das Beste (ist auch nicht meine Art)

Es geistern viele Schreckensszenarien durch die Gegend und bevor ich jetzt ganz schuschu werde, werde ich also
das Wochenende NICHT wie geplant, was neues Nähen, oder einen neuen Post verfassen, sondern mich mit der DSGVO auseinandersetzen und schauen, was ich zum muss, damit mein Blog auch weiterhin "rechtlich aktuell" ist.... oder eben beschließen ihn zu schließen :(

Ich bin ein Optimist und kann mir nicht vorstellen, dass das eine unlösbare Aufgabe ist...

Falls jemand den ultimativen Tip hat, gerne her damit...





Dienstag, 10. April 2018

Pop up die 2.- Taschenspieler 4

Hallo meine Lieben,

mit dem Taschen Sew along von Emma läuft es ja grad nicht so bei mir, aber wenn ich einen Schnitt, den ich schon genäht hatte nochmal nähe, zählt das auch ?




Die Pop up finde ich ja richtig gut. Hier könnt ihr nochmal meine Erste sehen, dass die nicht bei mir bleibt war mit fast klar (ist ja auch nicht wirklich meine Farbe), jetzt habe ich noch ein paar genäht.





Die hier ist nun wirklich für mich, die geb ich nicht mehr her...





und diese hier sind für die Geschenkekiste, ist ja immer gut, eine Kleinigkeit in petto zu haben, gell ;)




 










Stoffe: alle aus meinem Fundus
Plott: Inspiration von der farbenmix Seite
Schrift: Chalkpaint
Folie: kreativmanufaktur

Ich hab noch 2 zugeschnitten, allerdings noch nicht genäht, mal sehen wann das klappt.














verlinkt bei:

Hot
Dienstagsdinge
* Taschen und Täschchen
Plotterliebe


Freitag, 6. April 2018

Lesefutter- All die verdammt perfekten Tage

Hallo meine Lieben,

ich habe letztens ein Buch gelesen, von dem MUSS ich euch erzählen.


Titel: All die verdammt perfekten Tage-Jennifer Niven




Klappentext:

Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass Violet neben ihm steht und offenbar über dasselbe nachdenkt. Auf diesen ersten gemeinsamen Moment folgen viele weitere. Finch merkt, dass er bei Violet er selbst sein kann. Und Violet lernt durch Finch, jeden einzelnen Augenblick wieder zu genießen. Aber während Violet die Welt neu entdeckt, verliert Finch immer öfter den Mut zum Leben …

Darum geht's
Violet und Finch gehen auf die gleiche Schule , haben aber sonst nicht viel gemeinsam. Während Violet nach einem schlimmen Erlebnis am Leben verzweifelt, versucht Finch verzweifelt am Leben zu bleiben.
Über ein gemeinsames Schulprojekt  beginnen sie eine Reise auf der sie wunderschöne und traurige Dinge erleben, großartige und kleine Augenblicke. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. 

mein Fazit
Ich weiß gar nicht was ich sagen soll,...
ich weiß nicht genau ob ich das Buch mag … 
Ich weiß noch nicht mal ob das Ende ein gutes oder ein schlechtes Ende ist
Irgendwie bin ich völlig hin- und hergerissen.

Der Anfang ist wirklich schön geschrieben, mitten drin hatten das Buch und ich einen Durchhänger, da dachte ich, ok, jetzt rutscht es in die Seichte Unterhaltung ab. Aber ich kann es ja nicht leiden, wenn ich nicht weiß wie es ausgeht, sei es beim Buch oder Film (und beim Nähen irgendwie auch) deshalb quäl' ich mich auch mal durch.
Aber die letzten 100 Seiten, man oh man die haben es echt in sich. Und auch wenn ich mal behaupte, dass das Thema Selbstmord mich nicht betrifft, lässt mich das Buch mich sehr nachdenklich aber dennoch verzaubert zurück...

Um das Buch zu zitieren:
Es ist bezaubernd, bezaubert zu sein.

Dass das Buch eine Botschaft hat, verdeutlicht die Autorin auch noch mal in ihrem Nachwort …
Es geht darum sich helfen zu lassen wenn man nicht mehr weiter weiß!
Und es geht in diesem Buch nicht nur um Selbstmordpläne sondern auch um viele Dinge die Jugendliche aber auch Erwachsene betreffen:
Depression, Mobbing , Trauer, Erwachsen werden , anders sein als Andere, sich selbst finden …










verinkt beim:

Freutag