Kopfzeile

Dienstag, 30. Juni 2015

Hochzeit in Bella Italia II oder Geschenke, Geschenke, Geschenke

Hallo meine Lieben,

Heute bekommt ihr Teil 2 der Hochzeit (wenn ihr mehr Bilder sehen wollt, schaut mal hier her) und vor allem unser Geschenk zu sehen.

nochmal der Blick übers Tal, könnt schon wieder hin ;)







die Deko....


die Candybar.... (Die Kinder haben es sogar ohne Zuckerschock überlebt)



der Tischschmuck
Es gab am Eingang ein Kräuterbeet, in jedem Kraut steckte das Tischschild mit der Sitzordnung.




Am Tisch stand der gleiche Kräutertopf, so wusste man wo man sitzt (Außer am Brauttisch, die hatten den „großen“ Kerzenschmuck)
War lustig, das lief dann zb so ab:
"Welches Kraut bist Du denn?" "Keine Ahnung wie das heißt, es riecht nach Lakritze"... 






...die Geschenke, auch wenn das Brautpaar meinte, dabeisein wäre genug, gab es natürlich trotzdem noch was.

Zum einen haben wir Ihnen ein Rezeptbuch zusammen gestellt. Jeder Gast durfte sich auf einer Seite austoben, alles per pdf zusammen gefasst und drucken lassen.



Als „Verpackung“ gab es Brot und Salz. Laut Internet wird das nämlich nicht nur zum Umzug, sondern auch zur Hochzeit geschenkt.



Gläser aus meinem Fundus
Idee von meiner Pinwand hier

Außerdem als „Familiengeschenk“ einen kleinen Anteil an der Hochzeitsreise. 


die Liegestühle wurden neu "bezogen", außerdem Geld im Sand und in der Schatztruhe versteckt. Den Rettungsring habe ich mit der Klebepistole festgeklebt und dabei aus versehen die Truhe mit verklebt, beinahe hätte das Brautpaar das Geld drin gelassen ;)



Utensilien aus meinem Fundus, Flip Flops beim großen online Warenhaus gefunden


Und zu guter letzte, mein persönliches Angstgeschenk:
Ein Einstecktuch für den Bräutigam aus einem Stück Stoff vom Brautkleid. Man ist das Zeug rutschig, Ich hab echt jetzt schon Angst wenn ich mal ein Taufkleid aus dem Stoff nähen soll...



Allerdings habe ich zum ersten mal richtige Briefecken (nach dieser Anleitung von Pattydoo) genäht, ist gar nicht so schwer. :)




Natürlich wieder mit einer geplotteten Karte, die ich leider vergessen habe einzeln zu fotografieren:




Dateien aus dem Silstore

Einmal alles zusammen, schön verpackt:




Und zu guter letzt zeig ich euch noch: Mich und mein Hochzeitsoutfit, also auch schön verpackt *lol*






Immer noch in Hochzeitsstimmung

LG
Starky


verlinkt bei:



Dienstag, 16. Juni 2015

Geschenke, Geschenke, Geschenke


Meine Lieben,

Am Wochenenden hat mein Schwesterchen in Bella Italia geheiratet. So schee wars. Ich schwelge immer noch, und könnte auch gleich nochmal losweinen wenn ich daran denke. Wenn ich die ganzen Fotos angeschaut, sortiert und bearbeitet habe, bekommt ihr auch was zu sehen, versprochen.

Durch die ganze Vorbereitung und Aufregung hatte ich die letzten Wochen allerdings keinen Kopf zum nähen. Deshalb heute nur was kleines, schnelles für euch:

Das Töchterchen hat letztens einen Kino-Gutschein verschenkt.
Aber seit der Plotter im Haus ist, geht das natürlich nicht mehr schnöde im Umschlag, da muss schon ein bisschen mehr Aufwand betrieben werden lol



Befüllt mit eben dem Gutschein und einer Packung Mikrowellen-Popcorn.


Kartondatei: Aus dem Silstore, der Rest selbst erstellt.
Papier vom Kaffeeröster (glaub ich ;))



Ich träum dann mal weiter


LG
Starky

verlinkt bei:




Donnerstag, 11. Juni 2015

Lesefutter- Urlaubslektüre?!

Vielen lieben Dank für eure Kommentare zu meinem Täschchen. Ich habe mich über jeden einzelnen ganz besonders gefreut. 

Hier tobt das Leben 1.0.
Deshalb auch heute nicht genähtes, aber was anderes besonders schönes.

Bevor die Urlaubszeit anbricht möchte ich euch noch ein Buch ans Herz legen

Titel:
Die letzten Tage von Rabbit Hayes
von Anne McPartlin




Klappentext:

Stell dir vor, du hast nur noch neun Tage. Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen. Um die Hand deines Vaters zu halten (wenn er dich lässt). Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen. Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen. Nur neun Tage, um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du nun gehen wirst ...


Darum gehts:

Das Buch erzählt von den letzten 9 Tagen, denn das Rabbit sterben wird, steht schon zu Beginn fest.
In diesen 9 Tagen wird erzählt wie eine unsagbar starke Frau Abschied nimmt. Und wie nicht nur sie sondern auch ihre Liebsten in dieser kurzen Zeit kämpfen, trauern, wüten und zuletzt Hoffnung und Akzeptanz finden.

Zu Beginn steht für Rabbit fest, dass sie nicht sterben wird. Sie wird es schaffen - allein schon für Juliet, ihre Tochter. Überhaupt hat sie es ja das letzte Mal auch geschafft... Es ist indiskutabel, dass es diesmal anders sein sollte.
Nicht nur aus Rabbits Sicht werden die letzten Tage beschrieben, sondern auch aus der Ihrer Eltern-liebevoll, warm, sarkastisch, verzweifelt und am Ende doch unsagbar stark –, Geschwister und Freunde.

Mein Fazit

Das Buch ist einfach toll, denn Anne McPartlin schafft es witzige Szenen mit ernsten zu kombinieren. Wer wie ich nah am Wasser gebaut ist, sollte dieses Buch definitiv nicht in der Öffentlichkeit lesen. Denn wenn man in der einen Minute schallend lacht um eine Minute später aufzuschluchzen, dann wird man gelinde gesagt etwas merkwürdig angesehen (Ich weiß wovon ich rede ;)).

Selten hat ein Buch mich gleichzeitig lachen und weinen lassen. Und selten war der Spruch so wahr:
"Ich möchte wissen wie das Buch endet, aber ich möchte nicht, dass das Buch endet."



LG
Starky

Mittwoch, 3. Juni 2015

Geschenke, Geschenke, Geschenke

Letztens waren wir auf der ersten Hochzeit für dieses Jahr eingeladen (weitere folgen ;))
Das Brautpaar wünschte sich, wie so oft Geld.
Normalerweise schenken wir gern einen Sack Kohle in dem das Geld versteckt wird, das ging diesmal aus verschiedenen Gründen nicht.

Deshalb etwas im www geforscht und die Idee hier gefunden.


In Ermangelung einer Teebox eine normale Box bemalt, gepimpt, bestückt und fertig :)
Die Box gefällt mir total gut, das wird bestimmt noch öfter so verschenkt.
Für den Deckel eine Schablone geplottet und dick mit Glitter geklebt. (In Natura kann man es ganz gut lesen)




Befüllt habe ich die Box mit Blüten, Knete, Kröten und Mäusen, und das Geld jeweils darunter versteckt,




Eine Karte hat der Plotter auch gemacht.



Karte: Aus dem Silstore, der Rest selbst erstellt.
Schrift: Brotherhood



Auf die Liebe


LG
Starky

verlinkt bei: