Kopfzeile

Dienstag, 18. Dezember 2018

Küchenparty- ein Käsetraum


Hallo meine Lieben,

langsam geht es dem Ende zu bei unseren Weihnachts(vor)freuden... 




Ich hoffe, ihr seid noch entspannt und habt keinen vorweihnachtlichen Terminstress... Falls doch, habe ich heute ein tolles Rezept für alle Käseliebhaber unter euch. Wenn ihr Raclette mögt, werdet ihr das hier lieben, geht aber 100 mal schneller...
(Wer schon mal in Vorarlberg beim Skifahren war, kennt es vielleicht...)



Käsfladen


Wir haben eine ganze Weile gesucht und experimentiert, aber jetzt haben wir unser perfektes Rezept.






Ihr braucht:

für den Mürbteig:
250gr Mehl
125gr Butter
2El Jogurth
Salz

für die Füllung:
ca. 300gr Zwiebeln
ca. 600gr Käse gerieben (wir mischen Bergkäse und Ementaler)
1/4l Milch
2 Eier
1 El Mehl
Salz,Pfeffer evtl Kräuter






Und so geht's:

Aus den Mürbteig Zutaten einen Knetteig herstellen, in Folie wickeln und und ca. 1 Stunde kaltstellen. 

Die Zwiebeln sehr fein schneiden und unter den geriebenen Käse mengen. Die Milch erhitzen und mit den verquirlten Eier, Mehl und Gewürzen der Masse zufügen.

Eine Tarteform fetten oder mit Backpapier auslegen, mit dem Teig auskleiden. Den Teig rundherum mit der Gabel einstechen und die Füllung darauf geben. Die Käsfladen bei 190 Grad ca. eine halbe Stunde backen.

Dazu gibt es bei uns grünen Salat. Ideal für wenn man den ganzen Tag draussen war, den Teig kann man auch schon morgens vorbereiten, das ist das Essen ratz fatz fertig... :)






Hinweis: Wenn du dich verlinkst werden deine Daten (Name, IPAdresse, Blogadresse, Emailadresse, Zeit und Datum) im link-up tool inklinz gespeichert. Eine Löschung deines Links kannst Du jederzeit selber vornehmen. Wenn Du mit der Vorgehensweise nicht einverstanden bist, bitte ich Dich, dich nicht zu verlinken.




Hier geht es zur Datenschutzrichtlinie von inlinkz: http://www.inlinkz.com/new/privacy.php




   

An InLinkz Link-up




Diese Woche steuern wir nochmal Anja an, und dann ist es auch schon Weihnachten.

Ich hoffe, ihr hattet wieder Spaß mit unserer Weihnachtsaktion, und konntet Inspirationen mitnehmen.






Sonntag, 16. Dezember 2018

Weihnachts(vor)freude-Wichteleien (3)

3.Advent.

Hallo meine Lieben,

bei uns hat es heute leicht hingezuckert, da ist die Weihnachtsstimmung gleich noch ein Stück gehoben...



und dann noch unsere Wichteleien, so schön...






Heute am durften wir das Paket von Anja auspacken.. Sie hat mir ein Sternenpaket geschnürt :)
Leckere Schoki (die war aber leider nur gang kurz da) eine Sternengirlande, Fröbelsterne und weiße Sterne (aus Salzteig?)


Danke liebe Anja für dieses Sternenpaket.


Du kannst übrigens auch ganz einfach eines unserer Geschenke gewinnen, einfach bei unseren Weihnachtsvorfreuden verlinken und Glück haben. Jeden Sonntag losen wir unter den Verlinkungen von Montag-Sonntag einen Gewinner. (mehr Infos findest du hier: klick)


Hinweis: Wenn du dich verlinkst werden deine Daten (Name, IPAdresse, Blogadresse, Emailadresse, Zeit und Datum) im link-up tool inklinz gespeichert. Eine Löschung deines Links kannst Du jederzeit selber vornehmen. Wenn Du mit der Vorgehensweise nicht einverstanden bist, bitte ich Dich, dich nicht zu verlinken.



Hier geht es zur Datenschutzrichtlinie von inlinkz: http://www.inlinkz.com/new/privacy.php



Dienstag, 11. Dezember 2018

Weihnachts(vor)freude-Wachstücher DIY

Hallo meine Lieben,

heute gibt es also eine kleine Anleitung zu den 


Bienenwachstüchern.

Das ganze ist eine kleine Sauerei, also bitte rundherum abdecken und vielleicht einen alten Bügelbezug nehmen, aber es lohnt sich.





Du brauchst:

Bienenwachs (reines, am besten vom Imker, ich habe Platten genommen, geht aber auch in jeder anderen Form)
Stoff
Wasserbad
Pinsel
Bügeleisen
Backpapier
evtl. Sonnenblumenöl


So gehts:

Das Bienenwachs schmelzen
Den Stoff großzügig mit dem Wachs einstreichen
Zwischen 2 Seiten Backpapier das Wachs in den Stoff einbügeln. (Achtung es läuft seitlich immer ein bisschen raus)
kontrollieren ob überall genug Wachs eingebügelt wurde, ggf nochmal nacharbeiten, abkühlen lassen
Falls Dir das jetzt zu störrisch ist, noch ein paar Tropfen Sonnenblumenöl einbügeln, trocknen lassen, fertig.




Verwendung:

  • Das Tuch in der Hand anwärmen, dann wie Frischhaltefolie verwenden.
  • Schüsseln: Wachstuch mit etwas Druck an an den Behälter drücken und so atmungsaktiv verschließen.
  • Sandwich oä: Wie ein Geschenk verpacken.
  • Die warmen Hände an die „Nähte“ drücken, das Wachs wird weich und verklebt.

Pflegehinweise:

  • Tücher unter kaltem bis handwarmen fließendem Wasser reinigen, auch etwas Spülmittel kann genutzt werden. Nicht heiß waschen, sonst wäscht sich das Bienenwachs aus.
  • Kühl und trocken aufbewahren
  • Vor der Aufbewahrung vollständig trocknen lassen
  • Im Laufe der Zeit kann das Tuch Falten bekommen, das macht aber nichts, falls nötig im Backofen erwärmen (ca. 80°), dann verteilt sich das Bienenwachs wieder gleichmäßig

Do's:

  • zum Einpacken der Brotzeit, zum Abdecken von Speisen...

Don't:

  • Das Tuch ist nicht zum Verpacken von Fleisch geeignet (Hygiene)
  • Bei Zwiebeln nimmt das Wachstuch den Geruch wegen der ätherischen Öle an, dann bitte nichts anderes lagern
  • Keiner Hitze aussetzen, (nicht in der Sonne oder im Auto lagern)
  • Nicht in die Mikrowelle Waschmaschine oder den Geschirrspüler geben.





Meine Tücher kannst du leider nicht mehr gewinnen, aber unser nächstes Wichtelpaket. Dazu musst du dich einfach unten verlinken.

Hinweis: Wenn du dich verlinkst werden deine Daten (Name, IPAdresse, Blogadresse, Emailadresse, Zeit und Datum) im link-up tool inklinz gespeichert. Eine Löschung deines Links kannst Du jederzeit selber vornehmen. Wenn Du mit der Vorgehensweise nicht einverstanden bist, bitte ich Dich, dich nicht zu verlinken.


Hier geht es zur Datenschutzrichtlinie von inlinkz: http://www.inlinkz.com/new/privacy.php


   

An InLinkz Link-up













verlinkt bei:
Hot
Dings vom Dienstag
*Creadienstag
Weihnachtsvorfreude