Kopfzeile

Dienstag, 29. März 2016

Geburtstag bei Ninono







Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet schön Ostertage. Wir hatten sehr entspannte Ostern, ich allerdings mit ziemlich schmerzendem Auge. Ich hoffe ich bekomme heute einen Augenarzttermin...

Aber zum Thema: Mit mir schließt sich nun der Kreis bei Mels upcycling loop. Vielen Dank liebe Mel, es hat wieder viel Spaß gemacht.

Mein Paket kam am Samstag nachmittag an. Von wem ich es bekomme, wusste ich ja schon, das macht es aber nicht weniger spannend... :)









Beim lesen, der Karte dachte ich kurz: Eine Teppichtasche? Dein Ernst?
Aber alle Zweifel waren nach dem Auspacken weg... Die super toll! Sommer pur...


Und welch Zufall, die am Samstag vormittag gekauften Sommerschuhe passen perfekt dazu! :)



Liebe Petra, vielen lieben Dank für die Tasche. Ich freu mich schon drauf, die zu benutzen.


Was sich verschickt habe, habt ihr sicherlich schon gesehen, Mel hat Mug rugs von mir bekommen. 


LG Starky








Samstag, 26. März 2016

Ich freu mich 5/2016


über

- einen gelungenen Kindergeburtstag (Post folgt)
- eine weitere schöne Feier, diesmal als Gast 
- das Eiermalen
- den 2. Teil meiner Osterdeko
















Das Töchterchen und ich haben Flaschen mit Kreidefarbe bemalt und verziert. Teilweise kam Maskingtape zum Einsatz, teilweise der Plotter.

- die Aussicht auf 4 freie Tage :)

Die Eckdaten:
Flaschen: aus dem Fundus
Farbe: Kreidefarbe für Glas
Plott   Hase: Selbst erstellt
         Hello Spring Selbst erstellt
         Herzranke Kreativmaufaktur Bayern Valentinsfreebie
         Frühlingstext: kleine Goehre



ich wünsch euch ein schönes Osterfest!


LG Starky





nach der Idee von Emma

Dienstag, 22. März 2016

neue Plottereien

*WERBUNG*
Hallo ihr Lieben,

Erinnert ihr euch noch an die Björns von Lillefrosch? Ich hatte euch hier und hier schon mal was dazu gezeigt. In der xxl Datei mit Björns in allen Lebenslagen ist auch ein Loveschriftzug enthalten, den das Töchterchen gern auf ihren neuen Schlafanzupulli wollte. Et voila:























Damit schläft es sich doch gleich nochmal so gut ;)



Eckdaten:
Shirt: gekauft
Plotterdatei Love: Lillefrosch

LG Starky




verlinkt bei:
*HoTHandmade on Tuesday
* Plotterliebe


Die Plotterdatei „Björn“ wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, damit ich sie auf Herz und Nieren testen kann. Was daraus entstanden ist und die Fotos sind auf meinem Mist gewachsen, auf meine Meinung wurde kein Einfluss genommen. Dennoch muss ich diesen Post als Werbung bezeichnen.

Montag, 21. März 2016

Kosmetiktasche

Hallo ihr Lieben,

heute kurz und schmerzlos, dafür mit ein paar Fotos. Meine Kosmetiktasche von der Taschenspieler3 CD





Hier ging alles glatt (nicht wie bei der Zirkeltasche), wobei die Stickerei noch einen Tick weiter runter gekonnt hätte. Aber gut.










Ich liebe den Schnitt. Diese ist fürs Töchterchen, aber ich werd mir auf alle Fälle auch eine nähen, aber wohl in xxl :)











Die Eckdaten:
Schnitt: Kosmetiktasche Taschenspieler 3 (in Originalgröße)
Stickdatei: Rockqueen
Weband Sterne: Farbenmix
Schuhstoff: David Textiles, Sterne: farbenmix


LG Starky








verlinkt bei:

Montagsfreuden
Sternenliebe

Freitag, 18. März 2016

Ich freu mich 4/2016



- lustiger Beauty- und Ratschabend mit der Freundin
- freier Vormittag mit dem Lieblingsmann
- Geburtstagsvorbereitungen fürs Töchterchen
- den Frühling, der in der Luft liegt
- über den ersten Teil meiner Osterdeko

























Glas mit Kreidefarbe bemalt
Plott   Frühlingsspruch: kleine goehre
         Osterhase: selbst erstellt



LG Starky








nach der Idee von Emma, verlinkt beim Freutag

Donnerstag, 17. März 2016

London calling

Hallo meine Lieben

Geht es euch auch so, ihr plant einen Urlaub und denkt euch, oh dazu muss ich noch xy nähen. Dann verschiebt ihr das Projekt immer wieder (der Urlaub ist ja noch soo lange hin) und dann zack ist es so weit. Und das Projekt ist immer noch nur geplant. Kennt ihr nicht? Ihr glücklichen. Mir geht das jeder mal so, und ich was lerne ich daraus: NICHTS!

So auch dieses mal, bei unserem Trip nach London. (Falls ihr nachlesen wollt: Teil 1 und Teil 2) 

Ich wollte mir ein nämlich mein neues Täschchen für Reiseunterlagen nähen. Mein Altes ist zwar hübsch aber mit 4 Reisepässen, Flugunterlagen und ggf noch Reiseführer einfach überfordert. Im Herbst hatte ich mein Lieblingsstöffchen wieder entdeckt und dachte, da mach ich was zum Londontripp draus. 

Hab ich auch, allerdings erst in letzter Minute ;)





 Mit Einstecktasche für 4 Pässe, Kreditkarte, Flug/Hotelunterlagen, Reißverschluss für Handy, Geld oä. Und einer Tasche für den Städteführer.







Bei Fräulein An hatte ich das supersüße Freebie entdeckt, wollte aber statt Weltenbummler lieber Fernweh drunter haben. Also kurz nachgefragt und ich durfte es ändern. Lieben Dank dafür





Den Härtetest hat es schon bestanden. Hat super funktioniert












Die Eckdaten:
Stoff London von Makower
Schnitt von mir
Weltkugel von Fräulein An









verlinkt bei:


Rums
* Plotterliebe





Montag, 14. März 2016

Unterwegs in London mit Kindern Teil 2

Hallo ihr Lieben,

heute mag ich euch von Tag 3 und 4 unseres Londontripps erzählen. Die ersten Tage konntet ihr hier lesen. Der dritte Tag stand vormittags nochmal im Zeichen „Power-shopping“. 

Am späten Vormittag ging es  zu St. Pauls, die Kids wollten sehen ob Mary Poppins Vogelfrau da sitzt. (Tut sie leider nicht, wir sind auch nicht 100% sicher, welche Treppe es denn nun war) 




Danach ein Spaziergang über die Millenium Bridge   und an den (neuen) Docks entlang, vorbei am The Globe, Richtung Towerbridge natürlich mit diversen Fotostops.


















Hier kann ich euch übrigens empfehlen, nicht den offiziellen Aussichtspunkt für die Brücke zu nehmen, (es sei denn, ihr wollt das Kriegsschiff mit auf dem Foto haben).Wenn ihr noch etwas weiter geht Richtung Towerbridge kommt ein viel hübscherer Blick auf Höhe der City Hall.



Wenn ihr da grad Hunger habt, geht auf die „Galerie“ des More London Place rauf, dort sind einige Restaurants und je nach Jahreszeit wohl auch Beachclub, Weihnachtsmarkt usw. Wir waren beim Asiaten (Dim T). Wenn man Glück hat, bekommt man einen Platz am Fenster mit Blick auf den Tower und die Tower Bridge

Über die Brücke sind wir nur rüber spaziert, nach oben gehen wir vielleicht das nächste Mal. Weiter ging es zum Tower.














Da hatten wir das Glück rechtzeitig für eine Tour mit einem Beefeater zu sein. Sehr zu empfehlen (und frei), ein paar nette Gruselgeschichten, Anekdoten und wieder was gelernt. Natürlich sind wir auch bei den Kronjuwelen vorbei. 



Zum Abschluss gab es noch typischen englischen Tee, mit scones, Sandwich und co.


Damit war unsere Zeit auch schon um, am nächsten Tag ging es zurück. Am Flughafen gab es noch einen kurzen Eclat, weil wir es tatsächlich nicht geschafft haben Fisch and Chips zu essen. Tatsächlich haben wir uns fast die ganze Woche von Sushi ernährt, dass es da jetzt an jeder Ecke gibt, Fish & Chips Stände, Burgerläden und co sind fast komplett verschwunden. Jedenfalls bis wir uns geeinigt und sortiert hatten, war schon boarding. Das Schwesterchen meinte aber, ohne Fish&Chips kann man London nicht verlassen und so mussten wir die Fish&Chips leider mit in den Flieger nehmen. (Ich hätte uns ja rausgeschmissen, der ganze Flieger hat nach Fisch gerochen. :)) Aber damit war auch der letzte "mußte see/have" unserer Kids abgehakt.





Unser Fazit:
London ist immer noch eine Traumstadt und immer eine Reise wert.

Ich hoffe mein kleiner Ausflug als Reiseführer hat euch gefallen, und wer mich kennt weiß dass ich natürlich für den Urlaub noch etwas von meiner To-sew Liste streichen musste. Das zeig ich euch dann noch.



LG Starky





verlinkte bei: Urlaubslinkparty
 #unterwegsmitteenies#unterwegsmitkindern

Freitag, 11. März 2016

Ich freu mich 3/2016




- einen lustigen Abend im "Kabaräh"
-Samstag morgen auf den Wochenmarkt, nur der Lieblingsmann und ich mit anschließendem kurzen Kaffeeplausch mit Freunden
- ein entspanntes Wochenende ohne Termine
- neuer Ohrwurm in Dauerschleife
- Yoga-Challenge erreicht.


Ein schönes Wochenende wünsch ich euch



nach der Idee von 
LG Starky





Emma (Danke für das Foto :))

Donnerstag, 10. März 2016

Zirkeltasche oder Wenn der Wurm drin ist...

dann aber richtig... 



Hallo ihr Lieben,

Man man, diese Tasche hat mich vielleicht Nerven gekostet, dabei dachte ich die geht ratz fatz. Keine Ahnung ob plötzlich mein Perfektionsgen durchkam, oder ich mich einfach nur blöd angestellt habe. Jedenfalls kennt der Nahttrenner die Tasche besser als ich...

Es sollte nämlich eine Trachtentasche werden. Steht schon seit der Taschenspieler 1 auf meiner Tosew Liste, mit der Dame konnte ich mich aber nie so richtig anfreunden. Bei der Zirkeltasche war klar, der Schnitt ist es.






Ich habe sie wieder ein bisschen verkleinert, reicht mir völlig. Außerdem ist sie ohne Vlies genäht, so ist sie schon knautschig wenn sie leer ist und macht sich klein. Es passt ein kleines Kosmetiktäschen, die Sonnenbrille, das Handy und ein kleiner Geldbeutel rein. Mehr braucht Frau nicht zum Dirndl, oder?



Das Innenfach in der Klappe habe ich weggelassen, fand ich zwar ne lustige Idee, aber ich wollte eine Paspel. Mit der habe ich auch gekämpft...
Auch die Verschüsse wollten nicht so wie ich. Fürs Steckschloss war der Filz zu weich, den Druckknopf hab ich nicht auseinander bekommen (inzwischen weiß ich wie es geht ;)) Klett wollte ich nicht jetzt ist es ein Magnetknopf geworden.



Aber allen Widrigkeiten zum Trotz: Ich hab gewonnen :) Die Tasche ist so geworden, wie ich sie mir vorgestellt habe.
Eigentlich war auch ein Fotoshooting im Dirndl geplant, tja was soll ich sagen, es hat zeitlich einfach nicht gereicht. Deshalb nur "Foto an Dirndl auf Hänger"



Da es ganz offensichtlich meine ist, geht sie heute zum Rums außerdem schaut sie bei den Herzensangelegenheit und natürlich bei Taschen und Täschchen vorbei. Sind Punkte gleich Kreise???? Dann geht sie auch zum Jahresprojekt Regenbogen.
Und last but not least natürlich zur I love Dots- die gepunktete Linkparty



Ach ja, noch die Eckdaten:
Schnittmuster Zirkeltasche auf 90% verkleinert
Stoff: Taschenfilz
Träger: Taschenfilz mit Leder verstärkt (damit er nicht immer länger wird)
Webband: Flutterflirt farbenmix
Stickdatei: Simas Paradies
Paspel: Selbstgemacht


LG Starky

Dienstag, 8. März 2016

Unterwegs in London mit Kindern Teil 1 oder: Über den Wolken...

... muss die Freiheit wohl grenzenlos sein..

Hallo meine Lieben,

diesen Ohrwurm habe ich seit 3 Wochen  im Kopf und dachte, ich teile ihn mal mit euch :)

Direkt vor den Faschingsferien war ich im Theater. Es lief Karamba eine 70er Jahre Schlagerrevue vom Schmidt-Theater Hamburg. Falls ihr die Möglichkeit habt es anzusehen, unbedingt hingehen, es war ein sehr lustiger Abend. (Auch wenn ich mich ein klitzekleines bisschen erschrocken habe, weil ich ALLE Lieder text-sicher mitsingen konnte)
Aber ich schweife ab, denn eigentlich wollte ich euch von unserem Urlaub in London erzählen.


Wir 4 sind, zusammen mit meiner Schwester für ein paar Tage nach London geflogen, quasi in die alte Heimat. Der Lieblingsmann und ich haben da mal gewohnt, als er noch nicht mein Mann (und ich noch nicht seine Frau) war.

Ich liebe London, wenn mein Lieblingsmann und ich rumspinnen was wir machen würden, wenn wir gaaanz viel Geld hätten, eine Wohnung in London steht immer auf dem Plan... Träumen wird man ja wohl dürfen ;)

Naja, jedenfalls wollten wir den Kids mal zeigen, wovon wir immer so schwärmen.





Zu Weihnachten haben die Kids einen Städteführer (Für Eltern verboten Londond: der cool verrückte Reiseführer (National Geographic) 
und eine Karte speziell für Kids (London Children's map von Guy Fox Ltd) bekommen. Sie haben sich ausgiebig damit beschäftigt und waren gut vorbereitet (zB wo der beste Platz für die Wachablösung ist). Das Töchterchen hat ihn komplett durchgearbeitet, angestrichen und vermerkt was sie unbedingt machen will, der Sohnemann fand die Karte spannender.

Wir hatten uns eine Ferienwohnung genommen, und damit echten einen Glücksgriff gelandet. Die Wohnung lag in einer (total ruhigen) Seitenstraße der Oxford Street, also "in the middle of everything", und war für Londoner Verhältnisse echt luxuriös.

Angekommen und eingerichtet haben wir den Versuch gestartet am Gleis 9 3/4 ein Foto zu bekommen (an einem Sonntagabend eine echt blöde Idee), nach 20min anstehen, wo sich nichts bewegt hat, haben wir aufgegeben.






Stattdessen sind wir nach Chinatown essen gegangen. Unseren "blauen Chinesen" bei dem wir früher immer waren gab es leider nicht mehr, wir haben aber einen würdigen Nachfolger gefunden, lecker!!! Danach noch ein bisschen durch Chinatown geschlendert, in Erinnerungen geschwelgt und dann heimgelaufen.







Der Sohnemann hat uns sehr früh am nächsten Morgen geweckt, also nach dem Frühstück einen 2. Versuch am Gleis 9 3/3 gestartet und diesmal Glück gehabt. Was mich echt beeindruckt hat, sie hatten überhaupt nichts dagegen, dass Du deine eigenen Fotos machst, und keines von Ihren kaufst, aber die Fotos waren so gut, die mussten wir trotzdem mitnehmen





Da wir uns in London "auskennen" haben wir auf die sonst übliche Hop-on-and-off-Tour verzichtet und sind stattdessen mit Bus und Ubahn gefahren, und natürlich auch viel gelaufen. 






Für den ersten Tag hatten wir eine Tour im London Dungen (und London Eye) gebucht. Die Tour hatten wir schon mal in der alten Location gemacht und fanden sie toll, so schön gruselig. Wir stehen auf Gruselbahnen, wobei die meisten heute leider echt enttäuschend sind. Diese Tour aber nicht. Es war toll, mit allen Serienmördern die London im Mittelalter so zu bieten hatte! Für den Sohnemann noch ein bisschen schwierig, weil er kein Englisch spricht (das wichtigste habe ich ihm übersetzt), aber gegruselt hat er sich trotzdem und hey, wenn die Schauspieler in ihrem zeittypischen Dialekt sprechen verstehe ich auch nur die Hälfte.


Danach dann direkt, quasi als Kontrastprogramm, das London Eye, leider hat es genau in dem Moment geregnet. Aber so sind halt "fotografisch wertvolle" Bilder entstanden. 






Damit war unser Sightseeing Programm für den Tag abgeschlossen und wir sind weiter gestreift... Big Ben musste noch besichtigt werden, wir haben uns im Hamley's rumgetrieben (und sind fast ohne etwas zu kaufen wieder raus), Picadilly Circus bewundert usw.

Tag 2 Stand im Zeichen des Wachwechsels.



Der Sohnemann wollte es unbedingt sehen. Ehrlich gesagt, es war zäh. Und kalt. 



Ich gebe zu, wir haben nicht ganz durchgehalten. 

Stattdessen waren wir in einem kleinen Café um die Ecke vom Buckingham Palace, so süss sag ich euch.














Danach sind wir Richtung Kings Road, etwas shoppen muss auch sein.
Zum Tagesabschluss waren wir noch in der m&m world. Süßigkeiten overkill, inklusive speziellem „Schokoladenduft“, gar nicht unseres. Wir waren nicht lange drin und brauchten schnell frische Luft. Außerdem gab es dort die m&m's nur in allen möglichen Farben. Die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen die es vor allem in den USA gibt, sucht man vergeblich.






Seid ihr noch da? Huiuiui, Ganz schön lang geworden, mein Reisebereicht… Teil 2 gibt es deshalb demnächst, wenn ihr mögt


LG Starky





verlinkt bei Nähfroschs Urlaubsparty

 #unterwegsmitteenies#unterwegsmitkindern

PS: Die Fotos sind übrigens nicht alle von mir, das Schwesterchen hat auch gaanz tolle gemacht, Danke, dass ich sie hier zeigen darf :)