Kopfzeile

Mittwoch, 28. Mai 2014

Erdbeer-Holler-Kuchen


Erdbeeren sind ja total unser Ding. Sobald es sie hier am See gibt, werden sie täglich frisch vom Feld gekauft und verspeist. LEEECKER...

Und NATÜRLICH sind während der Erdbeerzeit auch unsere Kuchen Erdbeerlastig.


Unser Liebling seit ein paar Jahren:



Erdbeer-Holundercremetorte






Ich musste also nicht lange überlegen, welcher Kuchen bei Claras Kuchenschlacht mitmacht.

Das Rezept dazu:
Zutaten für ca. 10 Stück

Für den Keksboden:
100 g Butterkekse
60g Butter
2 EL Zucker

Für den Belag:
3 Blatt Gelatine
1 Zitrone (ungespritzt)
200g Mascarpone und 200g Frischkäse, oder 400g Frischkäse (ohne bzw. wenig Salz)
100ml Holunderblütensirup
200g Sahne
1 EL Vanillezucker
500gr Erdbeeren
1 Päckchen Tortenguss


Zubereitung:

Keksboden:
Kekse fein zerbröseln. Butter schmelzen. Zucker und Keksbrösel zugeben, gut mischen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Brösel in die Springform geben, zu einem Boden zusammendrücken und kalt stellen.


Belag:
Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in einem kleinen Topf auflösen. Zitrone auspressen.
Mascarpone, Frischkäse, Holunderblütensirup, Vanillezucker und Zitronensaft verrühren. Etwas von der Creme zu der Gelatine geben und verrühren. Dann die Gelatinemischung unter die Frischkäsecreme rühren

Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. Die Masse in die Springform geben, glatt streichen und für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Erdbeeren abspülen, putzen und gut abtropfen lassen. Den Kuchen damit belegen.

Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten, über die Erdbeeren gießen und kalt stellen.





Guten Appetit



Liebe Grüße
Starky







1 Kommentar:

  1. mmhhh :o) das klingt ja so was von lecker!!!
    kannst du mit büdde büdde ein Stückchen rüber beamen? *ganzliebguck* ich hab da plötzlich so einen Appetit ... ;o)
    lieben Dank für das Rezept und herzliche Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.
Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du ein Google Konto. Konto anlegen

Falls Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google immer durch eine Mail an die hinterlegte Mail-Adresse über einen neuen Kommentar.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonement und es wird Dir eine entsprechende Info angezeigt. Alternativ hast Du die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.